Kein Sieger zwischen Admira Wr. Neustadt und Lichtenwörth

Admira Wr. N.
SC Lichtenwörth

2. Klasse Steinfeld: Im Spiel der Admira Wr. Neustadt gegen Lichtenwörth gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften soweit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Michael Bayer brachte die Gäste in der 16. Minute nach vorn. Christophorus Scheibelhofer nutzte die Chance für den SV Admira Wr. Neustadt und beförderte in der 31. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand.

3:1 reichte nicht

Leonard Gashi machte in der 54. Minute das 2:1 der Admira Wr. Neustadt perfekt. Dustin Scheibelhofer erhöhte für die Gastgeber auf 3:1 (59.). Marvin Tschirk war es, der in der 62. Minute das Spielgerät im Tor des SV Admira Wr. Neustadt unterbrachte und auf 3:2 verkürzte. In der 75. Minute erzielte Sedat Kurt das 3:3 für den SC Lichtenwörth. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich die Admira Wr. Neustadt und Lichtenwörth mit einem Unentschieden.

Der SV Admira Wr. Neustadt bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Der SV Admira Wr. Neustadt wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Der SC Lichtenwörth muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Mit sechs Zählern aus sechs Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle. Einen Sieg, drei Remis und zwei Niederlagen hat Lichtenwörth derzeit auf dem Konto. Nur einmal ging der SC Lichtenwörth in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

2. Klasse Steinfeld: SV Admira Wr. Neustadt – SC Lichtenwörth, 3:3 (1:1)

  • 16
    Michael Bayer 0:1
  • 31
    Christophorus Scheibelhofer 1:1
  • 54
    Leonard Gashi 2:1
  • 59
    Dustin Scheibelhofer 3:1
  • 62
    Marvin Tschirk 3:2
  • 75
    Sedat Kurt 3:3

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?