Vereinsbetreuer werden

Weiterentwicklung für den SC Pyhra die oberste Prämisse

Viele junge Spieler sollen in der neuen Saison beim SC Pyhra zum Einsatz kommen und langfristig zu Stammkräften geformt werden. Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung ist man zufrieden, wenngleich die Testspielform sicherlich noch ausbaufähig ist. In der Meisterschaft will man für jedes Team ein ungemütlicher Gegner sein, auf ein tabellarisches Ziel möchte man sich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht festlegen.

 

Steigerung soll spürbar sein

Der Tabellensechste der 2. Klasse Traisental aus dem Vorjahr beschreitet die Vorbereitung mit positiver Stimmung. Die aktuelle Lage fasst Trainer Srdan Stanisic zusammen: „Grundsätzlich sind wir gut in die Vorbereitung reingekommen, haben bis Ende Juni auf freiwilliger Basis trainiert. Die Atmosphäre in der Mannschaft ist gut und jeder zieht mit. Wir haben immer wieder Leute die ausfallen, weil sie auf Urlaub sind, das ist im Amateurbereich aber ok.“ Dies gibt dem Coach gleichzeitig die Möglichkeit auf junge, aufstrebende Spieler zu setzen: „Jetzt am Wochenende gegen Ratzersdorf haben wir wieder einen 16-jährigen Debütanten gehabt.“ Jenes Spiel endete nach 90 Minuten mit einem 1:1 Unentschieden. Des Weiteren unterlag man in der Woche zuvor Ober-Grafendorf deutlich mit 0:4 und fertigte Bergern mit 6:0 ab. „Wir bewerten die drei Ergebnisse nicht über. Wir haben gute und schlechte Sachen gesehen. Mir ist wichtig, dass wir in jedem Spiel eine Steigerung sehen und wir an unseren Fehlern arbeiten“, so Stanisic über die bisherigen Auftritte seiner Mannschaft.

Junge Stammkräfte sollen etabliert werden

Im Hinblick auf die neue Spielzeit sichert man sich die Dienste einiger Neuzugänge. Stanisic ist angesichts aller Verpflichtungen voll des Lobes: „Jeder Einzelne hilft uns mit seinen individuellen Fähigkeiten. Sie tragen zum Konkurrenzkampf bei, welcher jetzt ein viel größerer ist, das merkt man auch an der Qualität im Training. Charakterlich passen alle wie angegossen in die Mannschaft.“ Für die anstehende Herbstsaison definiert man zwar erst ein gemeinsames Ziel, sein ganz persönliches verrät Srdan Stanisic allerdings: „Der Verein wird erst ein gemeinsames Ziel definieren. Mein Ziel für heuer ist, einen Schritt weiterzumachen im Vergleich zum letzten Jahr, insbesondere die jungen Spieler sollen diesen gehen. Unsere Prämisse ist, diese Spieler zu integrieren. Wir wollen einen schlagkräftigen, eigenen Stamm haben. Das Ziel muss sein, dass kein Gegner ein Spiel gegen uns auf die leichte Schulter nimmt.“

 

Zugänge:

Stefan Mader (Ratzersdorf)

David Schreylehner (Kapelln)

Michal Valjent (SVK/Neumarkt)

Christopher Lehr (Grafenwörth)

 

Abgänge:

Eric Eilenberger (Getzersdorf)

Michael Lindner (Pottenbrunn)

Andrej Majstinik

 

Vorbereitungsspiele im Überblick:          

Fr., 09.07.21       19:30     Bergern (1. Klasse Nordwest-Mitte) 6:0 (4:0)

Fr., 16.07.21       19:30     Ober-Grafendorf FC (1. Klasse West/Mitte) 0:4 (0:2)

Fr., 23.07.21       19:30     Ratzersdorf (1. Klasse West/Mitte) 1:1 (0:0)

Fr., 30.07.21       20:00     Leiben (2. Klasse Yspertal/AV) -:- (-:-)

Sa., 07.08.21      18:00     Furth (2. Klasse Wachau) -:- (-:-)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!