Türnitz landet in Radlberg 5:1-Auswärtssieg

Der tuernitz svradlberg asvSV Türnitz bejubelte am Wochenende den zweiten Sieg in Serie: Aufs 4:3 über Hohenberg folgte nun das überzeugende 5:1 in Radlberg, damit arbeiten sich die Schützlinge von Martin Stupphann an die 7. Stelle in der Tabelle vor. Radlberg muss im Gegensatz dazu die dritte Nullnummer in Folge hinnehmen, scheint im Ranking an 11. Position auf.

 

Das Spiel begann für die Gastgeber mit einer unglücklichen Situation, Stefan Oberauer lenkte das Leder nach nur drei Minuten in das eigene Gehäuse ab - 0:1! Türnitz blieb am Drücker und kam durch Michael Kausl nach 23 Minuten zum 0:2. Mit dem dritten Treffer durch Rilind Krasniqui war das Spiel nach 70 Minuten endgültig entschieden. Christian Anzberger besorgte die letzten zwei Tore der Sieger, den Ehrentreffer Radlbergs ließ sich Milan Kovesdi gutschreiben.