2. Klasse Traisental

Harland drehte nach der Pause auf - 5:1-Sieg!

Verrücktes schoenfeld-tausendblum atsvharland scSpiel in Schönfeld: Nahezu die gesamte erste Halbzeit diktierten die Heimischen gegen Türnitz ganz klar das Geschehen, ein Treffer wollte aber nicht gelingen, auch weil Schiri Trancau ein klares Vergehen im Strafraum der Gäste nicht ahndete. Kurz vor dem Seitenwechsel schlug Harland entgegen dem Spielverlauf zu: Muhammet Özel setzte zu seinem Solo-Lauf an und schloss diesen mit dem 0:1 ab (40.).

 

In der 55. Minute kam Schönfeld zum verdienten ersten Treffer: Abdi Sabani zirkelte einen Freistoß über die Mauer ins Netz, Gäste-Goalie Morawetz verharrte reaktionslos auf der Torlinie. Geschockt hat dieser Gegentefffer die an diesem Nachmittag coolen Harländer in keinster Weise. Mustafa Dinc stellte mit einem Kopfball nach Fagulec-Freistoß die neuerliche Führung der Gäste her (62.).

 

Zwei Harländer Treffer in der Nachspielzeit

Nun setzte Harland nach, Özel bejubelte in der 72. Minute seinen zweiten Treffer. Drei Minuten vor Ende sah Petrit Thaqi wegen Kritik die gelb-rote Karte, in der Nachspielzeit gelangen dem Team von Christian Schreiblehner zwei weitere Tore: Fagulec markierte in der 91. Minute das 1:4, Adam Hladky sorgte per Kopf für den 1:5-Endstand.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten