Eichgraben nimmt erneut die Spitzenränge ins Visier

Die Corona-Pandemie machte dem SV Eichgraben im Frühjahr einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs lag man mit vier Punkten Vorsprung an der Spitze der 2. Klasse Traisental. "Das ist natürlich bitter. Wäre Corona nicht gewesen, wären wir wahrscheinlich Meister geworden", blickt Eichgrabens Sportlicher Leiter Ernst Lissi zurück. Auch heuer will man wieder oben mitspielen. Im Idealfall kann man so Versäumtes nachholen.

 

In der Zeit der coronabedingten Zwangspause war man in Eichgraben bemüht, bestmöglich in Form zu bleiben. Die Spieler erhielten Trainingspläne, deren Umsetzung vom Trainerteam protokolliert wurde. "Die Spieler mussten ein gewisses Laufpensum erfüllen", schildert Ernst Lissi. "Die Aufzeichnungen haben sie uns dann zugeschickt", so der Sportliche Leiter.

Großes Augenmerk auf Corona-Prävention

Nach den ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen habe man wieder mit dem Training auf dem Platz begonnen. Dabei sei man sehr darauf bedacht gewesen, dass alle Beteiligten die Präventionsmaßnahmen einhalten, betont Lissi. "Wir haben in Gruppen trainiert und die Abstände genau beobachtet", erklärt er. Zudem seien zahlreiche Desinfektionsmittelspender aufgestellt worden. "Wir versuchen auch nach wie vor uns an diese strengen Vorgaben zu halten", lässt er wissen. 

Bisher sei man von Krankheitsfällen verschont geblieben. "Wir hatten mit einem Nachwuchsspieler einen Verdachtsfall, der in einem Lokal Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatte. Er selbst war aber glücklicherweise negativ", erläutert Lissi. 

Rege Tätigkeit auf dem Transfersektor

Auf dem Transfermarkt schlug man heuer dreimal zu. Mit Michael Stehlik (Inzersdorf), Tobias Schmied und Andreas Haas (beide Böheimkirchen) stoßen hoffnungsvolle Neuzugänge zum Team von Coach Michael Mahr. Stehlik soll den Abgang von Dejan Mijatovic wettmachen. Den routinierten Torhüter zog es zu Sitzenberg/Reidling. Mit Tobias Schmied verpflichtete man einen torgefährlichen Angreifer, Andreas Haas soll im Mittelfeld für kreative Momente sorgen. Darüber hinaus gab es einen weiteren Abgang zu verzeichnen. Turan Aydin wird künftig für den FavAC auflaufen. 

Mit der Vorbereitung zeigt man sich in Eichgraben zufrieden. "Es war keine schlechte Vorbereitung", betont Lissi. "Gegen die Wiener Vereine (Donau, Post SV, Anm.) haben wir uns etwas leichter getan, weil sie offener spielen", erklärt der Sportliche Leiter bezüglich der Testspiele. Anders sei es beispielsweise im jüngsten Vorbereitungsspiel gegen Schönfeld gewesen. "Dieses Team spielt einen körperbetonten Fußball, da tun wir uns schwerer. Aber es wird auch in der Meisterschaft so sein, dass wir auf solche Mannschaften treffen", sieht er eine wertvolle Erfahrung in der 1:3-Niederlage.

Das Ziel für die neue Saison sei es, wieder in den Spitzenrängen zu landen. Als größten Konkurrenten im Kampf um den Platz an der Sonne sieht er Böheimkirchen. "Wir konzentrieren uns aber auf uns selbst", so Lissi abschließend.

 

Zugänge:

Tobias Schmied, Andreas Haas (beide Böheimkirchen), Michael Stehlik (Inzersdorf)

Abgänge:

Turan Aydin (FacAC), Dejan Miljatovic (Sitzenberg/Reidling)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter