ASV Baden konnte gute Vorbereitung nicht nutzen

Der ASV Baden wollte in der nun abgelaufenen Saison einen Schritt Richtung Tabellenmittelfeld der 2. Klasse Triestingtal machen. Nach einer an sich guten Vorbereitung wurde man aber gleich zu Beginn mit einem harten Programm konfrontiert, sodass die Spielzeit in weiterer Folge ein durchwachsenes Ende nahm. "Mit nur sieben geholten Punkten sind wir natürlich nicht zufrieden und hätten uns mehr erwartet. Wir konnten die gute Vorbereitung nicht wirklich nutzen", so ASV-Coach Manfred Zöchling.

Auf der Suche nach den ersten Gründen dafür wurde der Trainer der Badener schnell fündig. "Wir hatten gleich zum Start wieder viele Ausfälle und haben es mit den Titelfavoriten zu tun gehabt. Speziell das 9:0 gegen Teesdorf habe ich in negativer Erinnerung. Das war ein schlimmer Tag für uns alle", so Zöchling. Auch die Corona-Krise trug seinen Teil dazu bei, dass der ASV die ohnehin großen Personalprobleme über den Verlauf der Saison nie so recht los wurde. "Wenn du einen kleinen Kader hast und immer wieder Spieler vorgeben musst, ist es umso schwieriger. Auch die ganze Situation ohne Zuschauer zu spielen und dauernd von Absagen gebremst zu werden ist für die Spieler nicht einfach", zeigte die Pandemie auch beim ASV Wirkung.

"Ich glaube nicht an einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems"

Auf die Entscheidung der Regierung die Saison im letzten Drittel zu beenden hat Manfred Zöchling eine geteilte Meinung. "Die Entscheidung ist im Wohle aller natürlich richtig. Man muss das akzeptieren, obwohl ich nicht ganz dieser Meinung bin. Ich glaube nicht daran, dass das Gesundheitssystem zusammenbrechen wird", würde sich Zöchling eine Fortsetzung des Amateurfußballs wünschen. Auch in naher Zukunft ist die Planung durchwegs ungewiss und lässt viel Raum für Spekalution. "Ich hoffe es geht weiter und das möglichst bald. Einen Plan hat niemand und das macht es für die Vereine nicht leicht. Sportlich wollen wir uns über den Winter in der Breite des Kaders verstärken. Es wird der ein oder andere Spieler kommen, davon geheh ich aus", so der Trainer des ASV Baden abschließend.