Siegesserie gegen Lanzendorf II ausgebaut - Pottenstein neuer Spitzenreiter

SC Lanzendorf II
SC Pottenstein

In der 8. Runde der 2. Klasse Triestingtal duellierten sich SC Lanzendorf II und Sportclub Pottenstein. Lanzendorf II konnte als Liganeuling in den ersten Runden durchaus aufzeigen und sammelte bisher zwei Punkte ein, letzte Woche verlor man aber gegen Teesdorf deutlich mit 0:5. Pottenstein ist bisher die Überraschungsmannschaft der Liga, nach einer beeindruckenden Siegesserie hatte man nun die Chance mit einem Dreier an die erste Stelle vorzurücken.


 

Gäste ziehen davon

Beide Mannschaften versuchen vor knapp 40 Fans Fußball zu spielen und setzen erste Akzente, die Gäste brauchen, um ins Match zu finden, bekommen das Geschehen schließlich in den Griff. Mitte der Halbzeit geht Pottenstein auch in Front, in Minute 25 verwandelt Peter Okasek einen Elfmeter zum 0:1.

Danach hat das Gästeteam mehr vom Spiel und baut den Vorsprung bis zur Pause weiter aus, Mario Cvisic lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse nach einem schön herausgespielten Angriff keine Chance und trifft in Minute 28 zum 0:2. Lanzendorf II versucht offensiv Nadelstiche zu setzen, bleibt aber vor der Pause ohne Treffer, dagegen legen die Gäste noch einmal nach. Nach 42 Minuten stellt Mustafa Celik auf 0:3 und fixiert den Halbzeitstand.

Doppelschlag der Heimelf in der Schlussphase

Im zweiten Abschnitt fällt Pottenstein in einer fairen Partie spielerisch zurück, baut aber dennoch den Vorsprung Mitte des Durchganges aus. In Minute 66 setzt sich Mustafa Celik mit einer schönen Einzelaktion durch und verwertet überlegt zum 0:4. Die Gäste schalten in der Folge einen Gang zurück und werden dafür von der Heimelf bestraft.

Lanzendorf verkürzt den Rückstand zu Beginn der Schlussphase mit einem Doppelschlag. Raul Toader trifft innerhalb von zwei Minuten zweimal und die Heimelf schöpft neue Hoffnung. Pottenstein erfängt sich aber nach den zwei Gegentoren und lässt hinten nichts mehr zu, die Gäste haben bis zum Schluss alles im Griff und übernehmen nach dem siebenten Saisonsieg die Tabellenführung.

Stimme zum Spiel:

Gerhard Fürst (Trainer Pottenstein): "Es ist ja überraschend, dass wir so weit vorne liegen, es wird daher von Spiel zu Spiel schwieriger. Lanzendorf hat auch versucht Fußball zu spielen, für uns war es zu Beginn schwer, dann haben wir das Spiel in die Hand genommen und gingen 3:0 in Führung. Nach dem vierten Treffer haben wir geglaubt es geht leicht und kassierten zwei Tore, danach wurde es aber nicht mehr gefährlich. Es war keine berauschende Leistung, der Sieg war aber verdient."

Die Besten bei Pottenstein: Julian Aichinger (DM), Mustafa Celik (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten