Günseldorf schlägt Pottenstein: Cvisic-Treffer bedeutet Sieg in letzter Minute

SC Günselsdorf
SC Pottenstein

2. Klasse Triestingtal: Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom SC Günselsdorf und dem Sportclub Pottenstein, die mit 2:1 endete. Günselsdorf hat mit dem Sieg über den SC Pottenstein einen Coup gelandet.

Flori Vorfaj stellte die Weichen für den SC Günselsdorf auf Sieg, als er in Minute eins mit dem 1:0 zur Stelle war. Amel Sistek nutzte die Chance für Pottenstein und beförderte in der 15. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen.

Last-Minute-Tor von Cvisic

Das Unentschieden zeichnete sich mehr und mehr ab, doch dann schlug Mario Cvisic in der Nachspielzeit zu und erzielte den Führungstreffer für Günselsdorf. Letzten Endes holte der SC Günselsdorf gegen den Sportclub Pottenstein drei Zähler.

Mit 32 Gegentreffern hat Günselsdorf schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur sieben Tore. Das heißt, das Heimteam musste durchschnittlich 4 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Der SC Günselsdorf macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position zehn. In dieser Saison sammelte der SC Günselsdorf bisher zwei Siege und kassierte sechs Niederlagen.

Trotz der Schlappe behält der SC Pottenstein den fünften Tabellenplatz bei. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Gäste bei. Die Lage von Pottenstein bleibt angespannt. Gegen Günselsdorf musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

2. Klasse Triestingtal: SC Günselsdorf – Sportclub Pottenstein, 2:1 (1:1)

  • 1
    Flori Vorfaj 1:0
  • 15
    Amel Sistek 1:1
  • 91
    Mario Cvisic 2:1