Drei-Tore-Mann Veltan reicht Blumau gegen Alland nicht

ASK Blumau
SC Alland

2. Klasse Triestingtal: Rund 70 Zuschauer wollten das Spiel der 12. Runde sehen. Blumau und Alland lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Die Überraschung blieb aus, sodass der ASK Blumau eine Niederlage kassierte.

Fast eine halbe Stunde lang stand bei beiden Mannschaften die Null. Gurur Veltan brachte die Gastgeber in der 28. Minute in Front. Bevor es in die Pause ging, hatte Maurice Armatage noch das 1:1 des SC Alland parat (41.). Vor dem Seitenwechsel sorgte Veltan mit seinem Freistoß-Treffer zum 2:1 für eine kalte Dusche für die Gäste. Ein Tor auf Seiten von Blumau machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Für das zweite Tor von Alland war Thomas Laber verantwortlich, der in der 61. Minute das 2:2 besorgte. Dass der SC Alland in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Maximilian Loibnegger, der in der 76. Minute zur Stelle war. Patrick Berghofer erhöhte dann in Minute 86 auf 4:2. Es folgte der Anschlusstreffer für den ASK Blumau – bereits der dritte für Veltan. Nun stand es nur noch 3:4 (87.). Am Ende nahm Alland bei Blumau einen Auswärtssieg mit.

Dreifacher Veltan und doch kein Punkt

In der Defensivabteilung des ASK Blumau knirscht es gewaltig, weshalb Blumau weiter im Schlamassel steckt. Die formschwache Abwehr, die bis dato 41 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des ASK Blumau in dieser Saison. Blumau musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der ASK Blumau insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Nach elf absolvierten Spielen stockte der SC Alland sein Punktekonto bereits auf 23 Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Alland sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf sieben summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und zwei Niederlagen dazu.

Mit 23 Punkten auf der Habenseite herrscht beim SC Alland eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei Blumau nach sechs Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist der ASK Blumau zum SC Pfaffstätten, gleichzeitig begrüßt Alland den ATSV Teesdorf auf heimischer Anlage.

2. Klasse Triestingtal: ASK Blumau – SC Alland, 3:4 (2:1)

  • 87
    Gurur Veltan 3:4
  • 86
    Patrick Berghofer 2:4
  • 76
    Maximilian Loibnegger 2:3
  • 61
    Thomas Laber 2:2
  • 44
    Gurur Veltan 2:1
  • 41
    Maurice Armatage 1:1
  • 28
    Gurur Veltan 1:0

 

 

Ligaportal-App downloaden: Tausende Spiele live! Android | iPhone | Huawei