Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Wachau

Ziel bleibt unverändert Platz 5 bis 8 - Arnsdorf sucht Ersatz auf Stürmerposition

"Wenn man sich ansieht, wie sich viele Mannschaften im Sommer verstärkt hatten, können wir grundsätzlich mit der Hinrunde sehr zufrieden sein. Der eine oder andere Punkt wäre mehr möglich gewesen, wir sind mannschaftlich sehr geschlossen aufgetreten, jeder hat für den anderen gefightet und wir haben viele Eigenbauspieler im Kader. Unsere Mannschaft ist für viele Teams daher ein unangenehmer Gegner", zieht SC Arnsdorfs Sektionsleiter und Spieler Florian Schütz eine positive Bilanz zum Herbst. Sein Team etablierte sich wieder in der oberen Hälfte der Tabelle, bis zur Winterpause sammelte man 21 Punkte und landete damit auf Rang 7 der 2. Klasse Wachau.

Alexander Schaar geht zurück zu Hollenburg

"Wir müssen noch an der Konstanz arbeiten und die Trainingsbeteiligung soll noch besser werden", ergänzt Arnsdorfs Sektionsleiter, "wir benötigen noch einen etwas breiteren Kader, vor allem für die Reservemannschaft." Ein Spieler wird im Frühjahr nicht mehr für Arnsdorf auflaufen, Alexander Schaar war mit 14 Treffern der erfolgreichste Torschütze des Tabellensiebenten, er hat laut Florian Schütz einen grandiosen Herbst gespielt, hat nun wieder die Chance eine Klasse höher zu spielen und kehrt zu Hollenburg zurück. Arnsdorf ist auf der Suche nach Kaderergänzungen und will für die Kampfmannschaft Ersatz auf der Stürmerposition finden, sonst wird man keine großen Sprünge am Transfermarkt manchen.

Silvesterlauf in Arnsdorf

Ein Highlight zum Abschluss des Jahres 2018 ist in Arnsdorf der Silvesterlauf, am 31. Dezember fällt um 10:00 Uhr am Sportplatz in Arnsdorf der Startschuss und es gibt eine 5 und 10 km Strecke. Das Startgeld beträgt fünf Euro, im Sporthaus gibt es anschließend eine große Tombola und der Reinerlös wird wieder dem St. Anna Kinderspital für krebskranke Kinder gespendet.

Anfang Februar startet der Tabellensiebente in die Vorbereitung und es sind zwischen fünf und sieben Tests geplant. "Wir wollen gut in die Meisterschaft starten, das Ziel war schon im Sommer ein Platz zwischen 5 und 8 und bleibt unverändert", erklärt Florian Schütz und antwortet auf die Frage nach den Titelkandidaten für dieses Jahr: "Lengenfeld war bisher sehr konstant, dies fehlte den anderen Teams im Laufe des Herbstes. ESV hat zu Beginn gut mitspielt, es ist schwer zu sagen, ob jemand dem Herbstmeister und Favoriten auf den Titel noch gefährlich werden kann. Es ist aber schon öfters passiert, dass ein Herbstmeister am Ende nicht ganz oben gestanden ist."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung