2. Klasse Wachau

Verletzungen werfen Fels im Herbst zurück - Frühjahr als Vorbereitung für nächste Saison

Die letzte Saison schloss USC Fels am Wagram mit 31 Punkten an der elften Stelle der 2. Klasse Wachau ab, für die aktuelle Meisterschaft hatte man sich etwas mehr vorgenommen und der Verein wollte den Blick weiter nach oben richten. Nach zwei Siegen zum Start hatte man allerdings mit Verletzungen zu kämpfen und fiel in der Tabelle wieder zurück, insgesamt sammelte die Mannschaft 18 Zähler und Fels liegt zur Halbzeit auf Rang 9. "Zufrieden sind wir mit der Hinrunde nicht, mit dieser Mannschaft hatten wir uns mehr vorgestellt. Wir haben Spiele unglücklich und teilweise selbst verloren, ein paar Punkte wären sicher mehr möglich gewesen. Gegen Krems haben wir zum Beispiel lange geführt, am Ende aber noch 3:5 verloren", analysiert Sektionsleiter Ernest Leitenhuber die letzten Monate.

Felix Mayer kehrt nach Verletzung zurück

"Wir hatten in der Hinrunde auch mit Verletzungen zu kämpfen, Innenverteidiger Felix Mayer fiel nach der zweiten Runde aus, er ist uns sehr abgegangen. Bernhard Mayer musste auch Mitte des Herbstes verletzt zuschauen, er konnte erst wieder im Finish der Hinrunde ins Geschehen eingreifen und die Ausfälle haben uns insgesamt zurückgeworfen", ergänzt Leitenhuber.

Im Kader solle es laut dem Sektionsleiter von Fels keine großen Veränderungen geben, Felix Mayer wird wieder fit und kehrt zum Team zurück. Die Mannschaft sollte im Frühjahr wieder komplett sein, ein Spieler wird höchstwahrscheinlich neu angemeldet. Im Sommer hatte Fels seinen besten Stürmer in die 1. Klasse verloren, sein Ersatz konnte nicht ganz den Weggang des Goalgetters kompensieren, er wird aber auch bleiben und es wird keine Abgänge beim Tabellenneunten geben.

Am Dienstag, den 28. Jänner, ist bei Fels Trainingsbeginn, in den Energieferien wird eine Pause eingelegt und danach ganz normal weitertrainiert. Vielleicht wird im Laufe der Vorbereitung ein Trainingswochenende am eigenen Platz eingelegt, vier Tests sind zudem geplant: Zum Start trifft man am 16. Februar auf Ravelsbach, es folgt ein weiteres Auswärtsspiel gegen Stetteldorf, danach trifft man auf Kühnring und Ziersdorf, zwei Tabellenführer ihrer Ligen.

Aufbau einer kompakten Mannschaft als Ziel

"Wir werden jetzt mit dieser Mannschaft die Saison zu Ende spielen und nun das Frühjahr dafür nützen, um eine kompakte Mannschaft für die nächste Saison zu formen. Eine Steigerung gegenüber den Herbst streben wir in der Rückrunde an, wir werden versuchen, weiter nach vorne in der Tabelle zu kommen", zeigt Ernest Leitenhuber die Ziele für die kommenden Monate auf. Für ihn ist Lengefeld der absolute Favorit auf den Titel, sie haben laut Fels Sektionsleiter sicher die stärkste Mannschaft und werden den Titel schaffen.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter