Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Wachau

Senftenberg beendet Torspektakel mit neun Mann

Ein paudorf svsenftenberg scdramatisches Spiel durften die 80 Zuschauer in Paudorf mitansehen. Acht Tore, zwei Ausschlüsse und einen Last-Minute-Treffer gab es für das Eintrittsgeld zu sehen. Paudorf und Senftenberg teilten sich nach aufregenden 94 Minuten die Punkte. Für Senftenberg war es der erste Punkt der Saison.

Bereits nach elf Minuten sollten die Gäste in Führung gehen. Ondrej Lukasik traf für Senftenberg. Als auch noch Jozef Gasparovic nach 17 Minuten einschoss, schien die Partie klar zu Gunsten der Gäste zu verlaufen. Doch Paudorf reagierte, erzielte noch vor der Pause den Anschlusstreffer zum 1:2. Erich Millbacher holte sich in Minute 45 auch noch die gelb-rote Karte ab und schwächte die Senftenberger damit in Halbzeit zwei.

Gasparovic immer gefährlich

Mit einem Mann weniger hielten die Gäste aber gut mit und hatten mit Gasparovic einen brandgefährlichen Stürmer. Er stellte zunächst auf 3:1, dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Mario Veit entgegnete er mit seinem dritten Treffer. Kurz darauf musste auch noch Kapitän Jürgen Tiefenbacher wegen Torraub vom Feld. Mit neun Mann versuchten die Gäste, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Doch eine viertel Stunde vor dem Ende verkürzte David Gruber auf 3:4.

In einer spannenden Schlussphase drückten die Paudorfer auf den Ausgleich. In Minute 93 war es dann so weit. Richard Mayer, der kurz davor für Veit ins Spiel gekommen war, traf doch noch zum 4:4.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung