Vereinsbetreuer werden

Der SC Getzersdorf verfolgt das höchstmögliche Ziel

Das offizielle Saisonziel des SC Getzersdorf in der 2. Klasse Wachau lautet Aufstieg. Dafür kann man sich im Vergleich zum Vorjahr mit einigen Neuzugängen verstärken und hält den bestehenden Kader beisammen. Abgänge gibt es keine zu kompensieren und die Testspielform kann sich bereits sehen lassen. Gegen Mannschaften aus höheren Ligen ging bisher kein Spiel verloren.

 

Starke Freundschaftsspiele gegen höherklassige Teams

Der SC Getzersdorf kann all seine Spieler während der Sommertransferperiode halten und sich gleichzeitig durch einige Neuzugänge noch qualitativ verbessern. Trainer Mario Weissinger gibt einen Einblick in die aktuelle Phase der Vorbereitung: „Uns geht es sehr gut, auch wenn wir noch ein paar Verletzte haben und die Sommervorbereitung durch die Urlaube für einen Trainer immer schwierig ist. Komplett waren wir noch nie, aber es ist für alle gleich. Wir haben alle an Bord und geben im Training ordentlich Gas.“ Die Form stimmt immerhin schon, denn gegen Testspielgegner aus der 1. Klasse, sowie der Gebietsliga geht kein Spiel verloren. „Die erste Halbzeit war immer sehr gut, in der zweiten ist uns immer die Kraft ausgegangen. Deshalb müssen wir noch etwas an Kraft aufbauen bis zur Meisterschaft. Die Gegner waren alle höherklassig und man kann nicht so schlecht unterwegs sein, wenn man dreimal Unentschieden spielt“, so der Coach zu den bisherigen drei Freundschaftsspielen.

Qualitative Verbesserung zum Vorjahr

Der Tabellenvierte aus dem letzten Jahr hat während der langen Pause nochmals einen Schritt nach vorne gemacht. „Die Qualität hat schon etwas gefehlt. Da sind wir nun mit den Neuzugängen etwas stärker aufgestellt. Wenn alle fit sind bin ich mit dem Kader recht zufrieden“, vergleicht Weissinger die Ausgangslage vor der neuen Spielzeit mit jener aus dem Vorjahr. Daher erschließt sich das ausgegebene Saisonziel rasch: „In einer 2. Klasse kann es nur ein Ziel geben, das gilt für alle, da möchte man nicht länger bleiben. Es wird natürlich schwierig, da Spitz einen starken Kader hat. Wir werden alles daransetzen dagegen zu halten und es so lange wie möglich spannend zu machen.“ Ob die Saison überhaupt bis zum letzten Spieltag durchgezogen werden kann, liegt nicht in der eigenen Hand, Mario Weissinger rechnet jedoch nicht mit allen Spielen: „So wie es aussieht müssen wir im Oktober schon fertig sein. Eine komplette Saison wird wahrscheinlich unmöglich.“

 

Zugänge:

Marcel Haslinger (Traismauer)

Thomas Hirschböck (Traismauer)

Yusa Ismailcebioglu (Traismauer)

Eric Eilenberger (Pyhra)

Alfons Teufner (Bergern)

 

Abgänge:

bisher keine

 

Vorbereitungsspiele im Überblick:

Fr., 09.07.21       19:00     Hollenburg (1. Klasse Nordwest-Mitte) 2:2 (2:2)

Fr., 16.07.21       19:00     Mautern (1. Klasse Nordwest-Mitte) 0:0 (0:0)

Sa., 24.07.21      19:00     Statzendorf (Gebietsliga West) 3:3 (2:2)

Sa., 31.07.21      18:30     Kapelln (1. Klasse West/Mitte) -:- (-:-)

Sa., 07.08.21      20:00     Traisen (2. Klasse Traisental/AV) -:- (-:-)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!