Spielberichte

Stein lässt Arnsdorf erstarren

Die Formkurve des FC Stein zeigt in der 2. Klasse Wachau weiterhin steil nach oben. Gegen Arnsdorf setzte sich die Elf von Trainer Robert Leutgeb mit 3:1 durch. Vor 65 Zuschauern sorgten Severin Tanzer, Costel Bordas und Manuel Gröszl für die Treffer der Hausherren, Ivo Kralicek war für Arnsdorf erfolgreich. Jetzt Trainingslager buchen!

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Während Arnsdorf lediglich eine gefährliche Aktion hatte, scheiterten die Hausherren aus Stein zweimal an der Querlatte. Die Gäste aus Arnsdorf waren darauf bedacht, hinten dicht zu machen. Standen daher sehr tief und hatten mit ihrer Taktik bis knapp vor der Pause Erfolg. Da packte Severin Tanzer, der wieder einmal einer der Besten am Plat war, den Hammer aus. "Ein schöner Freistoß zum 1:0", freut sich Trainer Robert Leutgeb über die Führung.

Keine Spannung nach der Pause

Stein ließ Arnsdorf nach der Pause etwas mehr kommen. Die Gäste mussten aufgrund des Rückstandes schließlich auch mehr machen. Dadurch ergaben sich Räume, die Stein nutzte. Tanzer eroberte sich im Mittelfeld den Ball, steckte auf Costel Bordas durch, der mit einem herrlichen Lupfer das 2:0 machte. Ein sehr schöner Treffer. Für die Entscheidung sorgte Manuel Grözl in Minute 88 - er traf zum 3:0. Für Ergebniskosmetik sorgte noch Ivo Kralicek in der Nachspielzeit mit dem 3:1. "Ein verdienter Sieg. Wir haben auch in der zweiten Halbzeit noch einmal an die Latte geschossen. Es war aber hart erkämpft."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter