Krumau mit Blitzstart - Spitz setzt sich noch klar durch

Krumau/Kamp
SV Spitz

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Wachau auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Krumau/Kamp und SV Spitz/Donau freuen. Krumau zeigte sich im Frühjahr verbessert, zuletzt kassierte man zwei knappe 1:2 Niederlagen. Spitz etablierte sich nach mehreren Siegen in Folge im oberen Drittel der Tabelle und würde mit einem Sieg in die Top 5 vordringen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Spitz/Donau mit 5:1 das bessere Ende für sich.


Heimelf geht früh in Front - Gäste drehen Match bis zur Pause

Krumau erwischt vor 100 Fans einen perfekten Start in die Partie, Martin Hofbauer versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 3 Minuten: 1:0. Die Heimelf findet danach noch eine Möglichkeit vor und hält danach gut dagegen, im Laufe der ersten Hälfte wird Spitz aber stärker.

Die Gäste nehmen das Heft in die Hand und kreieren die ersten Chancen, Mitte des Abschnittes gleicht man auch aus. Andreu Flamur beweist in Minute 25 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:1. Wenige Angriffe später dreht Spitz die Partie komplett, Mario Schöberl zeigt nach 34 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:2, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Rascher dritter Treffer

Im zweiten Durchgang findet das Auswärtsteam besser aus den Startlöchern und sorgt früh für die Entscheidung, nach 49 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und der umtriebige Ivan Cermak trifft zum 1:3.

Krumau kann danach nicht mehr zusetzen, die Gäste sind in der Folge überlegen und erarbeiten sich weitere Möglichkeiten. In der Schlussphase erhöht Spitz noch zweimal das Torkonto, Ivan Cermak schnürt in der 77. Minute seinen Doppelpack und David Teichtmeister sorgt in der 89. Minute für den 1:5 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Andreas Pfister (Obmann Spitz/Donau): "Nach einem Kaltstart und dem raschen Rückstand war es ein Abtasten, Krumau spielte sehr bemüht und man sah, dass sie sich gegenüber dem Herbst verbessert hatten. Für uns war der kleine Platz nie, die Anlage ist aber sehr schön. Unser Team fand schließlich ins Spiel, wir waren überlegen und hatten einige Chancen. Am Ende hat man den Klassenunterschied gesehen, Kompliment aber auch an Krumau, sie haben es gut gemacht."

Der Beste bei Spitz: Ivan Cermak (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten