Vereinsbetreuer werden

Sieg im Topspiel gegen Spitz! USV Furth auf Aufstiegskurs

SV Spitz
USV Furth

2. Klasse Wachau: Mehr als 230 Zuschauer wollten das Topspiel der 2. Klasse Wachau mitverfolgen. Drei Punkte gingen am Samstag aufs Konto des USV Furth. Der Tabellenführer setzte sich mit einem 2:0 gegen den SV Spitz durch. Das Hinspiel hatte der USV Furth vor heimischer Kulisse mit 3:0 für sich entschieden.

Nach rund zwölf Minuten hatten die Gastgeber ihre erste Möglichkeit, doch der Fernschuss verfehlte das Ziel knapp. 19 Minuten waren gespielt, als Kresnik Avdulahu vor 230 Zuschauern per Strafstoß die Führung für den Gast besorgte. Spitz spielte weiter offensiv nach vorne. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische die Akteure in die Pause. In Halbzeit zwei kam Furth dann auch optisch besser ins Spiel. Doch mit der ersten richtigen Chance im zweiten Durchgang fiel die Vorentscheidung. Der Treffer von Patrik Kessl in der 74. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Am Schluss schlug der USV Furth Spitz mit 2:0.

Big Points für Furth

Der SV Spitz/Donau hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Die gute Bilanz der Gastgeber hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der SV Spitz bisher 14 Siege, ein Remis und drei Niederlagen.

Nach 19 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den USV Furth 51 Zähler zu Buche. Beim USV Furth greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 14 Gegentoren stellt der USV Furth die beste Defensive der 2. Klasse Wachau. In den letzten fünf Partien rief der USV Furth konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Als Nächstes steht für Spitz eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (16:30 Uhr) geht es gegen den SV Albrechtsberg. Der USV Furth empfängt parallel den SV Lichtenau.

2. Klasse Wachau: SV Spitz/Donau – USV Furth, 0:2 (0:1)

  • 74
    Patrik Kessl 0:2
  • 19
    Kresnik Avdulahu 0:1