Rapottenstein mit der bisher schwächsten Saisonleistung

Zwarlangschwarza sv rapottenstein uscholte der USC Rappottenstein gegen SV Langschwarza einen Punkt, mit der Leistung konnte Erik Penka aber nicht zufrieden sein. Denn seine Jungs produzierten viel zu viele Fehlpässe, kamen kaum zu anständigen Offensivaktionen und mussten sich letztendlich mit einem 1.1 gegen den Tabellenneunten begnügen.

 

Die Gastgeber erwischten einen guten Start, gingen bereits nach sechs Minuten in Führung. Mario Huber nahm sich einen 35-Meter-Pass über die Abwehr herrlich mit und schob gekonnte zum 1:0 ein. Nur wenige Minuten später hatten die Hausherren die große Möglichkeit auf das 2:0. "Der Ball ist von der Innenstange zur anderen Stange und von dort wieder nach draussen. Das wäre das 2:0 gewesen", ärgerte sich Erik Penka. In der Folge bekam das zahlreich erschienene Publikum fußballerische Magerkost zu sehen. "Es waren viele Fehlpässe, viel Härte und wenige spielerische Aktionen dabei. Es war wohl unsere schwächste Leistung im Frühjahr."

Traumtor von Hajek

In Durchgang zwei besserte sich zwar nicht das Spiel, die Zuschauer bekamen aber einen sehenswerten Treffer von Legionär Pavel Hajek zu sehen. Er übernahm eine Flanke mit einem Seitfallzieher und sorgte so für das 1:1. Bei diesem Ergebnis blieb es zwischen den Tabellennachbarn auch.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter