Systemumstellung geplant - Ottenschlag/Sallingberg feilt an Zukunft

Nach einem Auf und Ab in der Herbstmeisterschaft der 2. Klasse Waldviertel Süd kam es bei SG Ottenschlag/Sallingberg im Finish zu einem Trainerwechsel und Günter Öhlzelt wurde verpflichtet. 16 Punkte sammelte die Mannschaft ein, damit überwintert der Verein auf Rang 10. "Der Herbst war unter den Erwartungen, dies ist auch auf die Trainingsbeteiligung und den verletzten Spielern zurückzuführen. Ich bin drei Runden vor Schluss gekommen, habe davor höherklassigen Klubs trainiert und Sallingberg ist mein Stammverein. Mit mir als Zugpferd soll nun ein neuer Spirit entstehen. In den letzten drei Runden gelang uns ein Sieg und wir verloren zwei Spiele, aufgrund der Ausfälle beider Tormänner musste sich im letzten Match sogar zwischen den Pfosten stehen und wir verloren in letzter Sekunde mit 2:3", blickt Günter Öhlzelt auf die ersten Monate bei seinem neuen Verein zurück.

Zwei Spieler geholt

"Nach Ende der Hinrunde haben wir den Herbst mit einem Trainingsspiel abgeschlossen, die Trainingsbeteiligung ist am Schluss wieder besser geworden und wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Wir wollen in der Vorbereitung eine Systemumstellung machen um variabler zu sein, davor wurde immer eine 3er-Kette gespielt und im Winter haben wir jetzt genug Zeit, daran zu feilen. In der Offensive wollen wir zudem ein etwas laufintensives Spiel aufziehen", zeigt der Trainer des Tabellenzehnten auf.

Zwei Spieler wurden in den letzten Wochen zum Verein geholt, Gerald Klamert war zuletzt bei Zwettl, hat mehre Jahre Erfahrung in der Landesliga gesammelt und der Innenverteidiger geht aus beruflichen Gründen zu Sallingberg zurück. Thomas Weidenauer ist ein gebürtiger Ottenschlager, er war zuletzt in Rehberg. Die Transferaktivitäten sind bei Ottenschlag/Sallingberg damit wahrscheinlich noch nicht ganz abgeschlossen, es könnte noch punktuelle Veränderungen geben.

Derzeit absolviert die Mannschaft laut Öhlzelt sehr ambitioniert einen Laufplan, am 11. Jänner nimmt der Verein beim Schiedsrichterturnier in Krems teil und am 21. Jänner startet die offizielle Vorbereitung. Dem Team steht dabei eine Turnhalle zur Verfügung, zudem ist man auch in Zwettl am Kunstrasenplatz. In der ersten Februarwoche startet Ottenschlag/Sallingberg mit der Testspielreihe, rund sieben Partien stehen am Programm und dabei trifft man auf starke Gegner, um daraus zu lernen.

"Ich erhoffe mir von den kommenden Monaten, dass wir die Systemumstellung schaffen und im Frühjahr mehr Punkte machen. Wir wollen eine gute Rückrunde spielen und das Ziel des Vereins ist, im nächsten Jahr wieder vorne mitzuspielen", blickt Günter Öhlzelt optimistisch in die Zukunft.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten