Abbruch-Meister der Vorsaison hat wieder große Ziele

Nachdem man beim UFC Langschlag in der letzten Spielzeit ganze 11 von 13 Partien für sich entscheiden konnte, startet die Herbstsaison nicht weniger spektakulär. Punktgleich mit Tabellenführer UFC Arbesbach auf Platz zwei liegend und einem Spiel in der Hinterhand, scheint die Ausgangslage wieder vielversprechend zu sein.

 

„Es wird ein harter Kampf“

Der Stärke der Konkurrenz ist man sich beim UFC Langschlag im Zeichen von Obmann Dominik Pfeiffer Vogel bewusst, doch als amtierender Abbruch Meister der Saison 2019/2020 ist man von der eigenen Qualität überzeugt: „Wir haben an dem angeschlossen, wo wir voriges Jahr aufgehört haben, und verloren noch kein einziges Spiel.“ Bisher gibt man sich beim Titelaspiranten zufrieden, wenngleich der einzige Schönheitsfehler bisher die Punkteteilung beim 1:1 in Nondorf war. Trotzdem steht man nach Punktverlusten auf Tabellenplatz eins und konnte als bisher einziges Team der Liga den Tabellenführer UFC Arbesbach in die Knie zwingen. Der Vereinsobmann ist davon überzeugt, dass „wir die besten Karten haben“, stellt sich aber auf einen „extrem harten Kampf“ ein.

Intensive Zeiten für den Vorstand

Einfach ist die Lage momentan keineswegs, vor allem für die Vorstandsmitglieder im Verein. „Einmal hast du 300 Zuseher, dann nur mehr 100 und beim nächsten Spiel gar keine mehr“, trauert Dominik Pfeiffer Vogel den immer leerer werdenden Sitzreihen hinterher. Bei den Trainingsabläufen gab es in Langschlag zwar keine Ungereimtheiten unter all den Vorschriften, doch das „ganze Drumherum“ sei nicht immer einfach zu managen gewesen. Insbesondere beim Spitzenspiel gegen Arbesbach, welches man mit 3:1 für sich entscheiden konnte, durften nur 100 Zuseher zugelassen werden, bevor die Türen geschlossen werden mussten. Zumindest konnte man die Leistung auch ohne Unterstützung von den Rängen auf den Platz bringen und auf diese Art und Weise die Anhängerschaft bei Laune halten. Wie es im neuen Jahr weitergehen könnte, „wird man erst im Jänner so wirklich sagen können“, schätzt Obmann Dominik Pfeiffer Vogel den Status quo ein.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter