Kampfmannschaft aus Groß Dietmanns konstant stark unterwegs

In Groß Dietmanns läuft es bei der ersten Mannschaft im Herbst wieder ausgesprochen gut. Jedoch vermisst man derzeit die Reservemannschaft auf dem Platz. Dies soll sich in naher Zukunft wieder ändern.

 

Gnadenlos an Vorjahresleistung angeknüpft

Einen Tick besser als letzte Saison läuft es für den SVU Groß Dietmanns. Bei 20 Punkten stand man letzte Saison, bevor nach 13 absolvierten Partien die Saison für beendet erklärt wurde. Im Herbst ist man ähnlich gut unterwegs und mit 16 Punkten aus 9 Spielen auf bestem Kurs, das Ergebnis aus dem Vorjahr zu toppen. Auf der einen Seite wurden zwar mehrere deutliche Siege eingefahren, wie etwa gegen Rastenfeld (8:0), sowie auswärts in Kirchschlag (5:1) und Martinsberg (7:0). Doch andererseits war man bei den eigenen Niederlagen oft ähnlich chancenlos und musste sich bei zwei der drei verlorenen Partien, mit drei beziehungsweise vier Toren Unterschied, geschlagen geben. Der Sektionsleiter beim SVU Groß Dietmanns, Michael Gallina, gibt seine Einschätzung zum bisher Geleisteten preis: „Grundsätzlich sind wir von den Spielen her zufrieden. Natürlich ist der dritte Platz momentan relativ, weil viele noch nicht gespielt haben.

„Versuchen Leute zu gewinnen“

Im Herbst musste man in Groß Dietmanns auf eine Reservemannschaft bedauerlicherweise verzichten. Insbesondere der Sektionsleiter erklärt die Zusammenstellung einer zweiten Mannschaft natürlich zu einer der wichtigsten Aufgaben: „Wir versuchen irgendwie auch Leute zu gewinnen, damit wir wieder eine Reserve stellen können. Eine Meisterschaft ohne Reserve ist wie Weihnachten ohne Schnee. Wir möchten bis zum Sommer wieder eine Mannschaft zusammen bekommen. Aber es ist schwer momentan. Wenn es sich heuer noch ausgeht, wäre es schön.“ Bleibt bei solch einem Vergleich nur zu hoffen, dass die Mannschaft nicht so lange auf sich warten lässt wie ein weißes Weihnachtsfest. Nichtsdestotrotz sehnen sich nach der langen fußballfreien Zeit sicherlich viele wieder nach dem runden Leder, was die Anheuerung neuer Spieler durchaus bedingen könnte.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter