SV Hoheneich als große Unbekannte

Mit dem Verzicht auf Personal aus Tschechien ging der SV Hoheneich als große Unbekannte in die Saison. Sportlich kann man sich nicht beklagen, doch der Nachwuchs und die finanzielle Situation bereiten einem die eine oder andere Schweißperle auf der Stirn.

 

Oberes Tabellenmittelfeld in Reichweite

Aus den ersten acht Spielen wird die Hälfte gewonnen und zusätzlich noch ein Punkt über eine Punkteteilung gesammelt. Damit positioniert man sich für einen Abschluss der Hinserie durchaus vielversprechend, zumal der Drittplatzierte lediglich drei Zähler entfernt ist. Überstürzen möchte man in Hoheneich jedoch nichts, denn wie der sportliche Leiter Dietmar Geist berichtet, wurde ein neuer Weg eingeschlagen: „Wir haben im Sommer einen großen Umbruch gehabt und alle tschechischen Spieler weggegeben, weil es vom finanziellen her nicht mehr möglich gewesen wäre, wenn man keine Einnahmen hat. Es wurden viele junge Spieler eingebaut und es ist erfreulicher Weise super gelaufen. Anfangs waren wir vorne dabei, dann kamen die stärkeren Gegner. Bei den Niederlagen waren unsere jungen Burschen noch zu naiv. Mit der Corona Situation ist es ganz schwierig aber wir waren zufrieden.“

Nachwuchs als großes Problem

Dietmar Geist bedauert, dass es im Werben um den Nachwuchs nur langsam vorangeht. Die Problemstellung mit der Jugend erklärt sich wie folgt: „Wir haben an Einwohnern knapp 2 300 in der Gemeinde. Jetzt sind aber Hoheneich und Nondorf als Vereine in dieser Ortsgemeinde. Beide kämpfen um Kinder.“ Eine weitere Zwickmühle stellt das örtliche Pfingstfest dar, welches essentiell für die finanzielle Lage des Vereins ist: „Wir haben einmal im Jahr bei uns zu Pfingsten ein Riesenfest, mit welchem wir mehr oder weniger den kompletten Spielbetrieb finanzieren. Jetzt ist es letztes Jahr ins Wasser gefallen und auch heuer zu Ostern wird es ziemlich sicher nichts werden.“ Im Vorstand bespreche man die prekäre finanzielle Situation bereits seit längerem, doch ein großer Vorteil sei nun, dass keine Spieler mehr bezahlt werden müssen.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter