SCU Nondorf seit einem Jahr unbezwungen

Weder in den sieben bestrittenen Meisterschaftsspielen noch in der Vorbereitung im letzten Jahr musste man sich geschlagen geben. Bis zum Meisterschaftsstart wird man ein ganzes Jahr lang unbezwungen sein. Für die anstehende Saison sollen alle Spieler gehalten und noch zwei vakante Positionen neu besetzt werden.

 

Ungeschlagenes Jahr

Inklusive Vorbereitungsspiele ist man beim SCU Nondorf bereits ein knappes Jahr ungeschlagen. In der Liga teilte man sich neben drei Siegen viermal die Punkte. Ab August wird jedoch alles wieder bei null beginnen, doch mit Nondorf wird weiterhin an der Spitze zu rechnen sein. Sektionsleiter Johannes Schindler gibt sich zuversichtlich: „Unter den ersten Dreien möchten wir dabei sein und der Rest ergibt sich. Wir sind das ganze Jahr ungeschlagen geblieben, das hat es in der ganzen Vereinsgeschichte eigentlich noch nie gegeben.“ Ob jedoch eine Leistung aus dem Vorjahr zur Meisterschaft in diesem Jahr reichen wird, ist unklar. Denn mit dem SV Waldhausen und der SG Ottenschlag blieben gleichzeitig bekanntlich zwei weitere Teams während der abgebrochenen Saison unbesiegt.

Zwei neue Kaderstützen eingeplant

In knapp eineinhalb Wochen soll der Trainingsbetrieb beim SCU Nonorf wieder aufgenommen werden. Lockere Einheiten sollen, wie Schindler verrät, zu Beginn am Programm stehen: „Wir fangen am 21. Mai mit dem Training an, wo wir einmal pro Woche trainieren werden. Nach drei, vier Wochen wird es noch eine kurze Pause geben und dann fangen wir mit der Vorbereitung wirklich an.“ Am Kader des SCU Nondorf wird sich kaum etwas verändern, jedoch müssen zwei neue Legionäre an Bord geholt werde, so der Sektionsleiter weiter: „Alles was wir haben bleibt und an zwei Legionären, einem Mittelfeldspieler und einem Stürmer, sind wir dran. Abgeben werden wir niemanden.“