Ein gefühlter Sieg - Kirchberg holt gegen Titelkandidaten Rappottenstein ein Remis

SV Kirchberg/Walde
USC Rappottenstein

Am Samstag war in der 13. Runde der 2. Klasse Waldviertel Süd auch SV Kirchberg/Walde aktiv, der auf USC Rappottenstein traf und zuhause um drei Punkte kämpfte. Die Gäste hatten in dieser Begegnung die klare Favoritenrolle inne und spielten auf Sieg, die Hausherren wollten sich ein positives Ergebnis erkämpfen.


Überraschende Führung der Heimelf

Kirchberg versucht von Beginn weg defensiv kompakt zu stehen und wenig zu zulassen, die Hausherren wissen, dass sie spielerisch mit dem Gegner nicht mithalten können. Rappottenstein übernimmt so rasch die Kontrolle über das Spiel, hat zunächst aber noch Probleme eine Lücke im Abwehrbund der Hausherren zu finden.

Kirchberg sorgt schließlich für eine Überraschung und geht in Führung, in der 28. Minute findet der gegnerische Tormann in Josef Sevcik seinen Meister, der nach einem Konter gekonnt auf 1:0 stellt. Die Gastgeber werden danach noch einmal bei einem schnellen Gegenstoß gefährlich, die Gäste finden dann wieder ins Spiel zurück, ohne aber im ersten Durchgang einen Treffer zu erzielen.

Gäste gleichen per Elfer aus

Nach dem Seitenwechsel ändert sich nur wenig am Spielgeschehen, die Heimelf steht weiter tief und hofft auf Kontermöglichkeiten, Rappottenstein ist klar feldüberlegen und versucht den Ausgleich zu erzielen. Die Gäste bekommen nun ein deutliches Übergewicht und drängen den Gegner in die Defensive, daraus resultieren auch einige Chancen, die aber nicht genützt werden.

In Minute 71 gelingt dem Favoriten dann doch der Ausgleich, Rappottenstein bekommt einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, Mario Reicher behält die Nerven und trifft zum 1:1. Kurz danach gab es nach einem weiteren Vergehen im Strafraum von Kirchberg erneut Elfmeteralarm, dieses Mal ließ der Unparteiische aber weiterspielen. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Stimmen zum Spiel:

Martin Reif (Spielertrainer Kirchberg/Walde): "Wir sind 100% zufrieden, es wurde alles umgesetzt. Wir mussten gegen den Titelanwärter defensiv spielen, das Remis fühlt sich am Ende wie ein Sieg an und wir sind alle über das 1:1 glücklich."

Mario Reicher (Spielertrainer Rappottenstein): "Der Gegner ist sehr defensiv gestanden und hat das gut gemacht. Wir haben tolle Chancen gehabt, für uns sind das am Ende zwei verlorene Punkte."

 

SV Kirchberg/Walde - USC Rappottenstein

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten