Spielberichte

Doppelschlag zur Entscheidung - Gutenbrunn besiegt Rastenfeld

UFC Rastenfeld
ASV Gutenbrunn

In der 2. Klasse Waldviertel Süd empfing der Tabellenzwölfte UFC Rastenfeld in der 14. Runde den Tabellensiebten ASV Gutenbrunn . Bei beiden Teams kam es in der letzten Zeit zu einem Trainerwechsel, Rastenfeld wollte zum Rückrundenauftakt möglichst punkten, um weiter von hinten wegzukommen. Gutenbrunn würde mit einem vollen Erfolg dagegen weiter an den Top 5 dranbleiben. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Gutenbrunn mit 2:1 das bessere Ende für sich.


Heimelf gleicht knapp vor der Pause aus

Die Gäste müssen auf die zwei Legionäre verzichten, Gutenbrunn präsentiert sich aber von Beginn weg kompakt und es entwickelt sich eine interessante Partie. Rastenfeld hält das Match in der ersten Hälfte vor 75 Fans offen die Hausherren werden mit einem Kopfball gefährlich.

Gutenbrunn erarbeitet sich zunächst Halbchancen und geht schließlich in Front, nach schönem Doppelpass beweist Michael Temper in Minute 35 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 0:1. In den letzten zehn Minuten vor der Pause wird aber das Heimteam zwingender und gleicht noch aus. Nach Flanke zur zweiten Stange trifft Günther Handl per Kopfball gegen die Laufrichtung des Tormannes zum 1:1.

 Blitzstart von Gutenbrunn

Nach dem Seitenwechsel wird Gutenbrunn aggressiver, presst den Gegner an und stellt rasch den alten Abstand wieder her. Der Gästekeeper setzt mit einem präzisen Ausschuss Manuel Kashofer ein, der noch einen Verteidiger austeigen lässt und den Ball im Gehäuse versenkt (46.).

Den Hausherren geht in der Folge die Kraft aus und Rastenfeld kann der Partie keine Wende mehr geben, Gutenbrunn hat das Geschehen im Griff und baut den Vorsprung in der Schlussphase aus. In Minute 75 wird Nikoley Schibany mit einem schönen Pass bedient, der pfeilschnelle Offensivmann geht auf und davon und trifft überlegt zum 1:3. Kurz darauf eine ähnliche Situation, wieder kommt das Leder zu Nikoley Schibany, der in Minute 77 erneut scort. Die Gäste kreieren danach noch weitere Chancen und feiern am Ende einen verdienten Auswärtssieg. 

Das hätte der Hattrick sein können von der Nr. 11! Chance vergeben..

Philipp Preiss, Ticker-Reporter

Stimme zum Spiel:

Ronald Angerer (Trainer Gutenbrunn): "Die Vorzeichen waren nicht einfach, da beide Legionäre fehlten, wir wollten im Vergleich zum Herbst kompakter auftreten und das hat gut funktioniert. In der zweiten Hälfte haben wir unser Pressing aufrechterhalten, sind aggressiv gewesen und legten nach, am Ende war es ein hochverdienter Sieg."

Die Besten bei Gutenbrunn: Nikoley Schibany (ST), Patrick Huber ZM.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten