Lukas Turek mit Triplepack - Arbesbach dreht Match gegen Ottenschlag

UFC Arbesbach
SG Ottenschlag/Sallingberg

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Waldviertel Süd auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams UFC Arbesbach und SG Ottenschlag/Sallingberg freuen. Arbesbach kassierte zum Auftakt eine knappe Niederlage gegen Eibenstein, Ottenschlag setze sich im ersten Rückrundenspiel klar gegen Bad Großpertholz durch. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Arbesbach mit 2:0 das bessere Ende für sich.


Gäste nützen erste Chance zur Führung

Die Hausherren starten überfallsartig ins Match und erzielen bereits nach fünf Minuten einen vermeintlichen Treffer, dieser wird aber wegen Abseits aberkannt. Arbesbach erarbeitet sich vor 80 Fans weitere Möglichkeiten, kassiert aber Mitte des Durchganges den ersten Treffer. Ein Standard von Ottenschlag wird zunächst geklärt, Patrick Göstl zieht in der 23. Minute ab und sein verdeckter Schuss landet in den Maschen.

Die Heimelf ist durch das Gegentor geschockt und verliert den Spielfluss, Arbesbach steht aber hinten gut und lässt nichts zu. Ottenschlag wird bis zur Halbzeit nicht mehr gefährlich, geht aber mit einer knappen Führung in die Pause.

Heimelf trifft dreimal in 15 Minuten

Es wurde Zeit, und jetzt schlägt er zu der Stürmer mit der Nummer 13 Lukas Turek. Eiskalt schiebt er den Ball neben Mittag in das Tor.

Phillipp Hiemetzberger, Ticker-Reporter

Arbesbach stellt in der Pause die Taktik um und startet perfekt in Hälfte, in Minute 52 kombinieren sich die Gastgeber über drei Stationen nach vorne und Lukas Turek schließt zum 1:1 ab. Kurz drauf dreht Arbesbach das Match komplett, nach einem sehenswerten Angriff und starker Vorlage ist wieder Lukas Turek zur Stelle, spielt sich den Ball in der 56. Minute noch einmal selbst auf und versenkt das Leder aus der Drehung per Volley im Kasten.

Wieder nur wenige Angriffe später sorgt die Heimelf für die Entscheidung, einen indirekten Freistoß aus 14 Metern verwandelt David Kubis nach 60 Minuten zum 3:1. Ottenschlag kann in dieser Phase nicht richtig dagegenhalten und muss in der Schlussphase noch einen Treffer hinnehmen, nach Angriff über die Seite und Stanglpass netzt Lukas Turek zum 4:1 ein. Den Gästen gelingt danach Ergebniskosmetik, In der 83. Minute und nach einer Flanke aus einem Standard köpfelt Jiri Klabal zum 4:2 Endstand ein.

Stimme zum Spiel:

Manuel Gschwandtner (Sektionsleiter Arbesbach): "Wir hatten gleich zu Beginn sehr gute Chancen und es war wie in der Vorwoche, wir kassierten im Gegenzug das 0:1. In der Pause haben wir die Taktik geändert und glichen rasch aus, danach hatten wir alles im Griff und der Gegner kam in der zweiten Hälfte fast nicht in unsere Hälfte. Der Sieg war am Ende hochverdient."

Die Besten bei Arbesbach: Lukas Turek (ST); Mario Bayreder (LM), Markus Steinbauer (RM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten