Langschlag verpasst Tabellenführung - Gutenbrunn holt Remis

UFC Lok Langschlag
ASV Gutenbrunn

Am Sonntag traf UFC Lokomotive Langschlag in der 2. Klasse Waldviertel Süd auf ASV Gutenbrunn . Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und nach dem Sieg gegen Rastenfeld möglichst wieder punkten. Langschlag hatte nach der Niederlage von Waldhausen die Möglichkeit. mit einem Sieg auf Rang 1 der Liga hochzuklettern. Letzte Saison gewann man beide direkten Duelle gegen Gutenbrunn.


 

Langschlag zu Beginn dominant

Die Heimelf startet vor 90 Fans sehr gut ins Match und ist spielbestimmend, Langschlag findet rasch zwei gute Chancen vor. Relativ bald geht das Heimteam auch in Front, nachdem der Gästekeeper zweimal abwehrt ist Milan Durica zur Stelle und trifft zum 1:0.

Nach dem Gegentreffer finden die Gäste etwas besser ins Match, Gutenbrunn hält mit viel Kampfkraft dagegen und gleicht gegen die feldüberlegenen Hausherren in der Schlussphase des Abschnittes aus. Langschlag misslingt ein Abschlag und vom Knie springt das Leder genau zu Martin Blanar, dieser startet aus dem Mittelfeld allein auf das Tor zu und trifft in Minute 37 zum 1:1. Die Gastgeber erarbeitet sich noch Möglichkeiten und gehen zu einem günstigen Zeitpunkt erneut in Front, Christian Anderl köpfelt nach einem Standard zum 2:1 ein (45.).

Ausgleich in der Schlussphase

Mit der Auflage findet Gutenbrunn eine Möglichkeit auf den Ausgleich vor, in der 50. Minute kreiert aber Langschlag eine Großchance auf das dritte Tor. Beide Seiten finden nun Möglichkeiten vor und die Gäste zeigen sich verbessert, zu Beginn der Schlussphase gelingt Gutenbrunn der Ausgleich.

Nach einer Freistoßflanke von Jakub Beranek in Minute 76 scherzelt Melvin Pichler das Leder mit dem Kopf zum 2:2 ins lange Eck. Langschlag nutzt danach Gelegenheiten nicht, in der 85. Minute wird auf der anderen Seite Gutenbrunn noch einmal brandgefährlich. Michael Temper bringt das Leder aber nicht im Tor unter und es bleibt beim Unentschieden. 

Stimmen zum Spiel:

Horst Mager (Trainer Langschlag): "Wir fanden in den ersten zehn Minuten zwei gute Chancen vor und gingen danach in Führung, unglücklich mussten wir den Ausgleich hinnehmen. Noch vor der Pause trafen wir zum 2:1 und hatten in der 50. Minute die 1000%ige Chance auf das 3:1. Der Gegner hat eine harte Gangart an den Tag gelegt, es ist schade, dass wir die Tabellenführung nicht holen konnten, am Ende müssen wir aber noch froh sein, dass es beim 2:2 blieb."

Ronald Angerer (Trainer Gutenbrunn): "Langschlag war in der ersten Hälfte spielbestimmend und hatte die besseren Chancen, zu einem ungünstigen Zeitpunkt erhielten wir den zweiten Gegentreffer. In der zweiten Hälfte waren wir zumindest ebenbürtig, das Remis ist meiner Meinung nach gerecht."

Die Besten: Christian Anderl (IV), Mathias Hahn (IV) bzw. Thomas Bauernfried (TW), Melvin Pichler (MF).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten