Sehenswertes Spitzenspiel - Langschlag stößt Waldhausen vom ersten Platz

UFC Lok Langschlag
SV Waldhausen

In der 2. Klasse Waldviertel Süd empfing der Tabellenzweite UFC Lokomotive Langschlag in der 11. Runde den Tabellenersten SV Waldhausen (NÖ) und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Langschlag war mit einem 5:0 Erfolg über Eibenstein auf die Siegerstraße zurückgekehrt und wollte nun im Gipfeltreffen unbedingt punkten. Waldhausen feierte gegen Rastenfeld den neunten Saisonsieg und hoffte gegen den ersten Verfolger auf einen Punktezuwachs. Letzte Saison gewann jeweils das Heimteam das direkte Duell.


 

Heimelf nützt Fehler des Leaders

Vor über 150 Fans entwickelt sich von Beginn weg ein interessantes und gutes Spitzenspiel, die Gäste überraschen mit einer nicht alltäglichen Aufstellung. Langschlag versucht dem Gegner schon in der ersten Halbzeit das Spiel aufzudrängen, dies gelingt phasenweise. Waldhausen kommt durch Fehler des Heimteams zu den ersten Möglichkeiten, verabsäumt es aber vorzulegen.

Der erste Treffer gelingt dem Tabellenzweiten, ein Rückpass der Gäste gerät zu kurz, Milan Stanek spritzt in der 21. Minute dazwischen und versenkt das Spielgerät zum 1:0 in den Maschen. Das Match bleibt danach spannend, die Heimelf geht mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Zweites Tor als Vorentscheidung

Nach dem Seitenwechsel hat das Heimteam Vorteile, Langschlag erarbeitet sich immer wieder Möglichkeiten und zeigt einen starken Auftritt. Waldhausen hält dagegen und versucht ebenfalls nach vorne Akzente zu setzen, gerät aber weiter in Rückstand. Nach einer hohen Hereingabe und einem Luftduell landet das Leder in den Maschen, der Schiedsrichter notiert ein Eigentor von Gästeakteur Johannes Amon zum 2:0 (61.).

Das Auswärtsteam versucht danach alles, um noch einmal zurück ins Spiel zu finden, die Hausherren sind aber bis zum Schluss das gefährlichere Team und finden mehrere Chancen auf den dritten Treffer vor. Langschlag gewinnt am Ende 2:0 und übernimmt wieder die Tabellenführung.

Stimme zum Spiel:

Horst Mager (Trainer Langschlag): "Es war ein gutes Spitzenspiel, wir haben in der ersten Halbzeit noch ein paar Fehler gemacht und hätten da auch einen Gegentreffer kassieren können. Waldhausen wollte uns mit einer kuriosen Aufstellung überraschen, uns gelang aber das erste Tor und nach dem Seitenwechsel waren wir souverän. Wir fanden mehrere Chancen vor und der Sieg war am Ende auch verdient."

Die Besten bei Langschlag: Milan Stanek (LM), Bernhard Wandl (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten