Remis zum Auftakt - Gutenbrunn scheitert an der Chancenverwertung

Vieles sprach vor dieser Begegnung dafür, dass es ein enges Duell zwischen dem ASV Gutenbrunn und dem SV Hoheneich werden könnte. Dem sollte dieses Mal aber nur dem Ergebnis nach so sein. Die Tabellennachbarn aus der Vorsaison trennten sich am Ende mit einem 1:1-Remis. Thomas Kapeller brachte die Haie durch einen Elfmeter in der 18. Minute in Führung. Diese konnte Jakub Beranek zu Beginn der zweiten Hälfte ausgleichen. Danach zeigte sich das Heimteam überlegen, konnte seine Chancen jedoch nicht mehr nutzen.

 

Beide Teams zeigten sich zu Beginn der Partie engagiert, wenngleich die Hausherren mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten. Mehrmals kombinierte man sich geschickt durch die gegnerischen Reihen, konnte draus jedoch kein Kapital schlagen. In der Anfangsphase gab es bereits Elfmeteralarm im Strafraum der Hausherren, doch die Pfeife von Schiedsrichter Alexander Wimmer blieb stumm. Kurze Zeit später war dies jedoch anders. Nach 18 gespielten Minuten zeigte Wimmer auf den Punkt - Elfmeter für die Haie. Thomas Kapeller stellte sich dem Duell mit Heimgoalie Pierre Sperl und konnte dieses für sich entscheiden - 1:0 aus Sicht der Gäste. Eine Führung, die zwar nicht dem unbedingt Spielverlauf entsprach, jedoch auch nicht gänzlich unverdient war.

Der Treffer wirkte auf die Angerer-Elf wie ein Weckruf. Man zeigte sich nun verbessert und bekam das Spiel immer mehr in den Griff. Dennoch sollte man aus dieser Überlegenheit zunächst kein Kapital schlagen und so ging es mit einem Zwischenstand von 0:1 aus Sicht der Hausherren in die Kabinen.

Mangelnde Effektivität verhindert Sieg der Angerer-Elf

Im zweiten Spielabschnitt machte Gutenbrunn dort weiter, wo es vor der Pause aufgehört hatte. Man zeigte sich spielerisch überlegen und hatte das Spiel im Griff. Es bedurfte jedoch einer Standardsituation, um den Ausgleich zu erzielen. In der 52. Minute legte sich Jakub Beranek den Ball zurecht und setzte diesen gekonnt in die Maschen - der verdiente Ausgleich für die Hausherren. Nun war Gutenbrunn darum bemüht, den Rückenwind aus diesem Treffer zu nutzen und das Spiel für sich zu entscheiden. Im Verlauf der zweiten Hälfte kam man so zu einigen aussichtsreichen Gelegenheiten, die jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. Am Ende trennte man sich mit einem 1:1-Remis. Ein Sieg wäre für die Angerer-Elf durchaus möglich gewesen, man scheiterte jedoch an der eigenen Chancenauswertung.

 

Stimme zum Spiel:

Ronald Angerer (Trainer Gutenbrunn): "Nach der guten Vorbereitung hatten wir mit einem Heimsieg gerechnet. Wir waren zwar 90 Minuten überlegen, aber Hoheneich hat das wirklich gut gemacht und uns kaum Räume gegeben. Unter dem Strich geht das Remis aufgrund unserer mittelmäßigen Leistung in Ordnung."

Der Beste bei Gutenbrunn: Vaclav Latal

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter