Knappe Niederlage gegen Nondorf: Kirchschlag/Waldv. bleibt weiterhin sieglos

Kirchschlag/Waldv.
SCU Nondorf

2. Klasse Waldviertel Süd: Die Differenz von einem Treffer brachte dem SCU Nondorf gegen Kirchschlag/Waldv. den Dreier. Das Match endete vor rund 100 Besuchern knapp mit 2:1. Vollends überzeugen konnte Nondorf dabei jedoch nicht.

In Minute 31 traf der Gast durch Stefan Dürnitzhofer zum ersten Mal ins Schwarze. Zur Pause reklamierte der SCU Nondorf Koller eine knappe Führung für sich. Silvester Zottl traf zum 1:1 zugunsten des USV Kirchschlag/Waldv. (46.). Miroslav Navratil versenkte die Kugel zum 2:1 (68.). Kurz vor Schluss sah Nondorfs Benjamin Steininger (89.) noch Gelb-Rot. Unter dem Strich nahm der SCU Nondorf bei Kirchschlag/Waldv. einen knappen Auswärtssieg mit.

Acht Gelbe, eine Gelb-Rote Karte

Trotz der Schlappe behält der USV Kirchschlag/Waldv. den 12. Tabellenplatz bei. Insbesondere an vorderster Front kommt Kirchschlag/Waldv. nicht zur Entfaltung, sodass nur acht erzielte Treffer auf das Konto des Heimteams gehen. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Kirchschlag/Waldv. wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Nach der Niederlage gegen Nondorf bleibt der USV Kirchschlag/Waldv. weiterhin glücklos.

Mit 13 Punkten aus sieben Partien ist der SCU Nondorf Koller noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Die Defensive des SCU Nondorf (sechs Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 2. Klasse Waldviertel Süd zu bieten hat. Nondorf ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile drei Siege und vier Unentschieden zu Buche.

Mehr als drei Tore pro Spiel musste Kirchschlag/Waldv. im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der SCU Nondorf Koller kassierte insgesamt gerade einmal 0,86 Gegentreffer pro Begegnung.

2. Klasse Waldviertel Süd: USV Kirchschlag/Waldv. – SCU Nondorf Koller, 1:2 (0:1)

  • 31
    Stefan Duernitzhofer 0:1
  • 46
    Silvester Zottl 1:1
  • 68
    Miroslav Navratil 1:2

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?