Vereinsbetreuer werden

Groß Dietmanns gewährt Kirchschlag/W. nur Ehrentreffer

Groß Dietmanns
Kirchschlag/Waldv.

2. Klasse Waldviertel Süd: Der SVU Groß Dietmanns erteilte dem USV Kirchschlag/Waldv. vor mehr als 40 Fans eine Lehrstunde: 6:1 hieß es am Ende für Groß Dietmanns. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SVU Groß Dietmanns heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Im Hinspiel hatte das Endresultat 1:1 gelautet.

Mit einem schnellen Doppelpack (31./35.) zum 2:0 schockte Ondrej Hacka Kirchschlag/Waldv. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Florian Pollak das 3:0 nach (40.). Groß Dietmanns dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Michal Masat vollendete zum vierten Tagestreffer in der 52. Spielminute. Der USV Kirchschlag/Waldv. witterte seine Chance und Manuel Müller schoss den Ball zum 1:4 ein (65.). Für den nächsten Erfolgsmoment des SVU Groß Dietmanns sorgte Hacka (68.), ehe Pollak das 6:1 markierte (83.). Am Ende fuhr Groß Dietmanns einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte das Heimteam bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Kirchschlag/Waldv. in Grund und Boden spielte.

Hacka-Dreierpack

Nach dem errungenen Dreier hat Groß Dietmanns Position fünf der 2. Klasse Waldviertel Süd inne. Die Angriffsreihe des SVU Groß Dietmanns lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 67 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Zuletzt lief es erfreulich für Groß Dietmanns, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der USV Kirchschlag/Waldv. befindet sich mit 27 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Die vergangenen Spiele waren für den Gast nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Am nächsten Sonntag reist Groß Dietmanns zum UFC Arbesbach, zeitgleich empfängt Kirchschlag/Waldv. die SG Ottenschlag/Sallingberg.

2. Klasse Waldviertel Süd: SVU Groß Dietmanns – USV Kirchschlag/Waldv, 6:1 (3:0)

  • 83
    Florian Pollak 6:1
  • 68
    Ondrej Hacka 5:1
  • 65
    Manuel Mueller 4:1
  • 52
    Michal Masat 4:0
  • 40
    Florian Pollak 3:0
  • 35
    Ondrej Hacka 2:0
  • 31
    Ondrej Hacka 1:0