Geras holt sich im Trainingslager den Feinschliff

Imgeras usv letzten Jahr landete der USV Geras noch an der zweiten Tabellenposition. Nach dem Herbstdurchgang sieht es diesmal nicht ganz so gut aus. Dennoch ist Sektionsleiter Markus Neunteufl davon überzeugt, im Frühjahr mindestens den fünften Platz halten zu können oder sogar eine Rangverbesserung zu erreichen. Wie das geschafft werden soll, verrät er im unterhaus.at-Gespräch.

16 Zähler aus zehn Spielen holte der USV Geras im Frühjahr. Damit konnte der Verein nach dem Vizemeistertitel im letzten Jahr natürlich nicht ganz zufrieden sein. "Im letzten Jahr waren wir Zweiter. Da hatten wir einen besseren Lauf als heuer", so Sektionsleiter Markus Neunfeufl, der leicht vergebenen Punkten nachtrauert. Zum Beispiel hat man beim Tabellenführer Karlstein nur durch dumme Eigenfehler verloren. Diese Niederlage möchte man in einer vorgezogenen Runde wegmachen. Für Geras beginnt die Meisterschaft nämlich schon am 24. März, während die anderen Klubs erst eine Woche später ins Geschehen eingreifen. "Das wird für uns gleich eine wichtige Partie werden. Karlstein will ja unbedingt Meister werden."

Spieler sind schon im Saft

Mit der Vorbereitung zeigt sich Neufeufl bislang zufrieden. "Wir trainieren schon seit 10. Jänner. Im Jänner war es zwar noch freiwillig, dennoch sind wir schon im Saft. Bislang ist es ganz gut verlaufen. Wir haben gegen einen Bezirksligisten, Hartl Haus, gewonnen, dann wieder gegen unterklassige Gegner knapp verloren. Die Ergebnisse sind uns aber nicht so wichtig", so Neunteufl. Froh ist der Sektionsleiter, dass sich bisher kein einziger Spieler verletzt hat. "Wir können heuer aus dem Vollen schöpfen."

Um sich den Feinschliff für die Rückrunde zu holen, absolviert der USV Geras heuer ein Trainingslager. Am Donnerstag geht die Reise nach Tschechien, wo man vier Tage lang optimale Trainingsbedingungen vorfindet. "Zwei Spiele werden wir auch noch absolvieren. Das Trainingslager wird uns zeigen, wer unter den ersten Elf stehen wird. Noch sind einige Positionen nicht besetzt."

Neuer Tormann hat Potential

Am Transfermarkt ist es Geras in der Winterpause ruhig angegangen. "Wir haben uns nur einen Tormann von St. Bernhard geholt, der dort nicht zum Zug gekommen ist. Meiner Meinung nach hat er aber das Potential, in der zweiten Klasse in der ersten Mannschaft zu spielen. Das werden wir uns aber auch im Trainingslager genauer ansehen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten