2. Klasse Waldviertel Thayatal

Zwei Abgänge - Geras hofft dennoch auf Rangverbesserung

Mit 23 Punkten schloss USV Geras die vergangene Saison auf Rang 9 der 2. Klasse Waldviertel Thayatal ab, in der aktuellen Meisterschaft wollte man den Blick etwas weiter nach oben in die Top 5 richten. Nach zwei 3:1 Auswärtssiegen zum Auftakt geriet der Motor allerdings ins Stottern und es gelang in sieben Matche nur mehr ein voller Erfolg. Den Herbst schloss Geras dafür noch mit drei Siegen und einem Remis ab und landete damit auf Rang 8. "Der Tabellenplatz spiegelt nicht das wieder, was wir eigentlich wollten, wir hatten vor, in den Top 5 zu spielen. Wir haben gewusst, dass es keine einfache Saison wird, in den letzten vier Runden haben wir noch aufgeholt. Insgesamt sind wir mit dem Herbst zufrieden, der eine oder andere Sieg mehr wäre möglich gewesen", fasst Obmann Markus Neunteufl die erste Saisonhälfte zusammen.

Fehler in der Defensive sollen abgestellt werden

"Wir haben eine junge Mannschaft, die noch etwas Zeit braucht. In der Defensive machen wir derzeit noch Fehler, die entscheidend sind, bei gewissen Situationen müssen wir noch lernen abgeklärter zu agieren. Auch im Abschluss sollten wir noch ruhiger bleiben, es ist für die Mannschaft ein Lernprozess. Positiv ist sicher, dass das Team immer voll mitzieht und lernbereit ist", erklärt Neunteufl die Verbesserungsmöglichkeiten in der kommenden Zeit.

Ende Jänner startet Geras in die Vorbereitung auf die Rückrunde, derzeit ist noch das eine oder andere Testspiel in Schwebe, vieles abhängig von den Witterungsbedingungen. Kurzfristig könnten ein, zwei Trainingswochenenden auf dem Platz eingeschoben werden. Im Kader gab es bereits die ersten Änderungen, Lukas Dynek ging wieder nach Tschechien, zudem kehrt der junge Spieler Stephan Raab nach einem halben Jahr zu Irnfritz zurück. Laut dem Obmann des Tabellenachten wird versucht werden, die Abgänge mit eigenen Jugendspielern zu kompensieren.

"Es ist mit einem Legionär weniger natürlich noch schwerer, aber wir wollen den Tabellenplatz zumindest halten. Die Derbyniederlage gegen Langau, bei der wir 0:5 verloren, hat sehr geschmerzt, da hoffen wir auf eine Revanche. Eine Rangverbesserung und ein gesicherter Mittelfeldplatz wäre insgesamt wünschenswert, wenn wir noch einen Rang in den ersten Fünf schaffen würden, wäre es eine sehr zufriedenstellende Saison", antwortet Markus Neunteufl auf die Frage nach den Zielen für das Frühjahr.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter