SV Union Japons überwintert an der Spitze

Das fleißigste Team der Liga - auf die Anzahl ausgetragenen Spiele bezogen - steht in der Tabelle auf einem beachtlichen zweiten Platz. Die hohe Spielanzahl begünstigt die Planung der Vorbereitung jedoch eher weniger.

 

Der Schein trügt

Platz 2 hält der SV Raiffeisen Union Japons in der aktuellen Tabelle inne. Mit einem Torverhältnis von +11 und sechs Siegen aus zehn Spielen steht man dort vielleicht etwas überraschend. Ein genauerer Blick auf die Tabelle zeigt, dass man gegenüber den Konkurrenten bereits zwei, teilweise drei Spiele mehr ausgetragen hat. Durch das punktemäßig enge obere Tabellendrittel, wird man somit noch einige Plätze einbüßen müssen. Grund zur Sorge besteht allerdings nicht, wie Sektionsleiter Christian Fichtner meint: „Prinzipiell sind wir zufrieden so wie der Herbst gelaufen ist. Auch mit den Ergebnissen sind wir zufrieden, auch wenn teilweise mehr drinnen gewesen wäre. Das Ziel war im gesicherten oberen Tabellenmittelfeld mitzuspielen, was wir bisher übertreffen, wobei unsere Tabellensituation etwas verfälscht ist.“

Komplizierte Vorbereitung

Mit zehn absolvierten Spielen hat man in Japons die meisten der gesamten Liga bestritten. Lediglich zwei Spiele fehlen, um die Hinserie zu komplettieren. Eine Situation, die komfortabel erscheint, wie Fichtner aber verrät einige Herausforderungen mit sich bringt: „Wir haben es in Vorstandssitzungen auch schon diskutiert, es ist nämlich eine ganz schwierige Situation für uns. Denn weshalb sollen wir wegen zwei Spielen groß eine Vorbereitung machen? Wir glauben nicht, dass noch recht viel gespielt wird und es nach den Nachtragsspielen vorbei ist. Dann ist es schwierig eine Vorbereitung zu planen. Denn wenn die anderen schon spielen, sind wir noch spielfrei. Das macht das Ganze sehr schwierig. Somit müssen wir uns Gegner suchen, denen es ähnlich geht.“ Eine komplexe Situation, auf die man sich in Japons jedoch gut einstellen kann, indem man sie bereits früh erkannt hat. Eine langfristige Planung lässt die aktuelle Lage ohnehin nicht zu.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter