Torfestival - Mallersbach entführt drei Punkte aus Geras

USV Geras
USC Mallersbach

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensiebte USV Geras in der 14. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal auf den Tabellenzehnten USC Mallersbach. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 0:2. Zum Live-Ticker Tipico Bundesliga


Gäste drehen Match vor der Pause

Die Zuseher kommen in den Genuss einer torreichen Partie und erleben ein echtes Torfestival. Es entwickelt sich vor 150 Zuschauern ein ständiges Hin und Her, wobei die Heimelf vorlegt. Tomas Galia bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 25. Minute seine Mitspieler mit einem direkten Freistoß zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0.

Die Gäste können nach dem Gegentreffer das Spiel aber offengestalten, so kommen beide Teams weiter zu ihren Chancen. In der Schlussphase des ersten Durchganges dreht Mallersbach die Begegnung, zunächst versenkt Marcel Schnopfhagen nach 38 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:1. Praktisch mit dem Pausenpfiff gelingt den Gästen das zweite Tor, Vladimir Bombicz zeigt nach 45 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:2. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Mallersbach holt in Unterzahl Dreier

Geras erwischt wieder den besseren Start und gleicht wenige Minuten nach Wiederbeginn aus, Frantisek Kriz bewahrt in der 52. Minute kühlen Kopf und kann zum 2:2 einschieben. USC Mallersbach zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 2:3 jubeln. Torschütze: Raphael Reich.

Die Gäste sind in der letzten halben Stunde nur mehr zu zehnt, Raphael Reich sieht in der 59. Minute den gelb-roten Karton und muss frühzeitig das Feld verlassen. Mallersbach kann trotzdem den Vorsprung ausbauen, Nico Schmied trifft unglücklich ins eigene Tor zum 2:4 (61.).

Geras versucht danach in numerischer Überlegenheit wieder zurückzukommen und schafft kurz darauf den Anschlusstreffer, Frantisek Kriz scort in der 63. Minute zum zweiten Mal an diesem Nachmittag. Die Hausherren probieren danach alles um zumindest noch einen Punkt zu retten, werden vor allem bei Standards gefährlich. Mallersbach bringt den knappen Vorsprung aber über die Zeit, schließlich beendet der Schiedsrichter das Spiel und Mallersbach darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Stimme zum Spiel:

Karl Reiss (Obmann Mallersbach): "Es war ein sehr spannendes Match, einige Treffer entstanden durch Eigenfehler. Es war ein ständiges Hin und Her, wir haben am Schluss den Sieg über die Zeit gebracht. Der Trainer hat seine Arbeit richtig gut gemacht, wir haben auch in den letzten Matches nicht schlecht gespielt, jetzt haben wir im Frühjahr auch angeschrieben."

 

USV Geras - USC Mallersbach

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten