Entscheidung in Schlussphase - Langau setzt sich gegen Brunn/Wild durch

SVU Langau
USV Brunn/Wild

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensiebte SVU Langau in der 24. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal auf den Tabellendreizehnten USV Brunn/Wild. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 5:2 zugunsten von SVU Langau, die Heimelf musste im Rückspiel aber auf acht Akteure verzichten und trat starke ersatzgeschwächt an.


Wenig Zwingendes in Halbzeit 1

Auch zwei Legionäre fehlen Langau in dieser Begegnung, nach 15 Minuten kommt es bei den Hausherren verletzungsbedingt auch zu einem Tormannwechsel. Die Partie verläuft im ersten Durchgang relativ ausgeglichen, beide Defensivreihen stehen gut und lassen nicht viel zu.

In der Offensive gibt es auf beiden Seiten im ersten Durchgang wenig Zwingendes zu sehen, Chancen sind Mangelware. Langau findet die beste Möglichkeit auf die Führung vor, Vaclav Zapletal trifft mit einem Kopfball aber nur das Außennetz. Die knapp 130 Fans müssen sich noch in Geduld üben, zur Pause steht es 0:0.

Brunn gleicht Rückstand rasch aus - Heimelf mit besserem Ende

Kurz nach Wiederbeginn gelingt der Heimelf die etwas glückliche Führung, nach einem Eckball gehen zwei Akteure zum Ball, in der 49. Minute befördert Jürgen Hofbauer den Ball ins eigene Tor zum 1:0. Die Gäste haben aber eine rasche Antwort parat, nach einer Freistoßflanke ist Jürgen Hofbauer nach 50 Minuten zur Stelle und köpfelt zum 1:1 ein.

Das Spiel ist nun völlig offen, beide Seiten erarbeiten sich Chancen auf die Führung. Mitte des zweiten Durchganges geht das Heimteam erneut in Front, nach einem weiten Abschlag des Torhüters bringt ein Verteidiger von Brunn das Leder nicht weg, in der 67. Minute hebt Jakub Beranek den Ball über den Tormann zum 2:1 in die Maschen. Brunn findet danach eine große Ausgleichschance durch Daniel Heily vor, die der heimische Keeper aber pariert, zudem reklamiert das Gästeteam vergeblich einen Elfmeter. Kurz vor dem Ende entscheidet Langau die Partie, in der 83. Minute versenkt Jakub Beranek einen hohen Ball per Volley zum 3:1 Endstand im Tor.  

Stimme zum Spiel:

Michael Paur (Sektionsleiter Langau): "Wir hatten viele Ausfälle, es war aber sicher eine Leistungssteigerung gegenüber der letzten Niederlage zu sehen. In der ersten Hälfte gab es auf beiden Seiten nur wenige Chancen, nach dem 1:1 war die Partie völlig offen. Wir haben uns über 90 Minuten gesehen für die Leistung belohnt."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten