Ergebnis täuscht - Union Thaya fixiert klaren Sieg gegen Brunn erst in der Schlussphase

SC Union Thaya
USV Brunn/Wild

In der 2. Klasse Waldviertel Thayatal empfing der Tabellenzehnte SC Union Thaya in der 3. Runde den Tabellenzwölften USV Brunn/Wild. Union Thaya wartet nach zwei Spielen noch auf den ersten vollen Erfolg, zuletzt teilte man sich mit Langau die Punkte. Brunn hat nach drei Spielen einen Zähler zu Buche stehen und hofft auf einen weiteren Punktgewinn. Letzte Saison setzte sich Thaya im direkten Dell zu Hause knapp 4:3 durch.

Eigentor zur Führung

Der Platz ist zwar sehr tief, der Regen hört zu Beginn des Spieles aber auf und vor 80 Fans startet die Heimmannschaft ganz gut ins Match. In den ersten zehn Minuten erarbeitet sich Thaya zwei Möglichkeiten, danach kommt aber Brunn auf und hat zwei 100%igen Gelegenheiten auf die Führung. Bei der ersten wehrt der heimische Keeper ab, der zweite Abschluss geht neben das Gehäuse.

Mitte des Durchganges geht die Heimelf in Führung, nach Angriff über rechts und Stanglpass landet das Leder vom Oberschenkel von Brunns Christoph Schmied in der 24. Minute unglücklich im eigenen Tor. Kurz vor der Pause erhöht Thaya den Vorsprung mit der ersten richtig guten Aktion, nach einer Kombination über mehrere Stationen wird der Ball in den Lauf von Andre Pfabigan gespielt, er netzt in der 39. Minute ins lange Eck zum 2:0 ein.

Drei Tore in Schlussphase

Zu Beginn der zweiten Halbzeit können die Gäste noch gut dagegenhalten, bei Brunn schwinden im Laufe des Abschnittes aber die Kräfte und die Heimelf legt in der Schlussphase entscheidend nach. In der 69. Minute versenkt Radek Hanel das runde Leder zum 3:0 im Eckigen. Thaya baut in der Folge das Torkonto sukzessive aus, Manuel Lessnigg (77.) und Radek Hanel (87.) fixieren nach guten Angriffen den 5:0 Endstand und die Heimelf feiert den ersten Saisonsieg 

Stimme zum Spiel:

Norbert Stummer (Sportlicher Leiter Union Thaya): "Wir sind ganz gut gestartet, Brunn kam dann aber auf und es hätte zur Pause auch 1:1 oder 2:2 stehen können. Der Gegner ist im Laufe der zweiten Hälfte eingegangen, wir haben das Match kontrolliert und noch drei schöne Tore aus dem Spiel gemacht. Im Großen und Ganzen war es ein verdienter Sieg, das Ergebnis täuscht aber ein wenig."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten