Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Systemumstellung bringt Erfolg - Kühnring sichert sich gegen ebenbürtiges Team von Drosendorf Herbstmeisterschaft

UFC Drosendorf
USV Kühnring

In der 2. Klasse Waldviertel Thayatal empfing der Tabellenzwölfte UFC Drosendorf in der 12. Runde den Tabellenersten USV Kühnring. Drosendorf gewann am letzten Spieltag gegen Brunn 2:0 und wollte in der letzten Hinrunde dem Tabellenführer zumindest Probleme bereiten. Kühnring trennte sich letzte Runde von Karlstein mit einem 1:1 und würde sich mit einem Sieg zum Herbstmeister krönen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Kühnring im April mit 2:0 das bessere Ende für sich.


Drosendorf mit Chancen zur Führung

In den ersten 45 Minuten zeigen die Hausherren vor 40 Zuschauern eine sehr gute Leistung, Drosendorf spielt couragiert und befreit auf, sucht auch den Weg nach vorne und kann in der Offensive Akzente setzen. Kühnring gelingt dagegen in der ersten Hälfte nur wenig, die Gäste finden nicht richtig ins Spiel und zeigen im ersten Abschnitt keine gute Performance.

Beide Teams erarbeiten sich im ersten Spielabschnitt Chancen auf die Führung, bei den Gästen probieren es Mario Ploderwaschl und Petr Matousek aus der Distanz, zudem läuft Dominik Haumer einmal alleine auf das Tor des Gegners zu, bringt das Leder aber nicht im Kasten unter. Drosendorf kommt auf der anderen Seite zu zwei sehr guten Gelegenheiten auf die Führung, der Gästekeeper hält Kühnring im Spiel und es geht beim Stand von 0:0 in die Kabinen.

Viel Dampf über die rechte Seite

Kühnring stellt in der Pause auf 4-4-2 um und bringt mit Thomas Bull einen frischen Spieler, dies zeigt Wirkung und der Tabellenführer geht rasch in Front. In der 51. Minute kann der heimische Tormann noch einen Schuss von Jakob Schaupp abwehren, Jan Ferenc staubt in der 51. Minute zum 0:1 ab.

De Gäste machen nun über die rechte Seite viel Dampf und bauen den Vorsprung rasch aus, in Minute 59 trifft Jan Ferenc per direktem Freistoß zum 0:2. Drosendorf macht die Begegnung mit einem Anschlusstreffer noch spannend. Der Klärungsversuch des Gästekeepers misslingt, Jan Votava bleibt vor dem Kasten eiskalt und netzt in der 69. Minute zum 1:2 ein. Drosendorf versucht danach noch einmal alles um den Ausgleich zu erzielen, bereits in der Nachspielzeit gelingt Kühnring die Entscheidung. Christoph Falk köpfelt nach 91 Minuten zum 1:3 ein und die Gäste sind mit dem Auswärtssieg Herbstmeister.

Stimme zum Spiel:

Manuel Frank (Trainer Kühnring): "Aufgrund des Ballbesitzes und der Chancen war es zwar ein verdienter Sieg, aber in Summe wohl eines unserer bescheidensten Auftritte im Herbst."

Als Resümee zur Hinrunde:

"Bei einer Niederlage und 2 Unentschieden kann man natürlich nicht unzufrieden sein, die Top 5 hatten wir alle auswärts und Zuhause haben wir bis auf ein Unentschieden alles gewonnen. Die U23 und die Kampfmannschaft überwintern beide auf Platz 1, mehr geht nicht. Besonders freut mich, dass wir nur 10 Gegentore in der Ersten und gar 7 Gegentore in der U23 erhalten haben, es zeigt ein diszipliniertes und kompaktes Auftreten unserer Mannschaften. Wir hatten wirklich viel mit Verletzungen zu kämpfen, jedes Spiel fehlten 3-4 Spieler und es zog sich wie ein roter Faden durch die Saison. Aber mit Teamgeist und Willen haben wir es Woche für Woche hinbekommen, Gemeinschaft steht bei mir/uns über allem. Jeder Kaderspieler, Funktionär ist ein wichtiger Bestandteil des Ganzen und trägt Verantwortung und seinen Teil bei zum Erreichten. Jetzt genießen wir mal den Platz an der Sonne die nächsten Monate und Mitte Jänner ist Trainingsstart."

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung