Fünf Tore nach der Pause - Windigsteig gewinnt Spitzenspiel gegen Japons

SV Union Japons
SV Windigsteig

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenvierte SV Raiffeisen Union Japons in der 18. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal auf den Tabellenersten SV Windigsteig. Japons musste sich in der letzten Woche mit einem 2:2 gegen Allentsteig begnügen, blieb damit aber an der Spitze dran. Windigsteig feierte in den vergangenen beiden Matches zwei zu Null-Erfolge und würde mit einem Dreier im Spitzenspiel der Runde den Platz an der Sonne verteidigen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:1 zugunsten von Japons. 


Ausgeglichene erste Hälfte

Beide Mannschaften starten vor knapp 130 Zuschauern nervös in die Begegnung, das Match ist von Zweikämpfen geprägt, Torchancen sind Mangelware. Beide Defensivreihen stehen gut und lassen nicht viel zu, das Spitzenspiel ist ausgeglichen.

Windigsteig verzeichnet die ersten gefährlichen Szenen und kommt zu zwei Gelegenheiten, wirklich 100%ge Chancen sin aber noch nicht dabei und so gehen die Mannhaften bei einem torlosen Zwischenstand in die Kabinen.

Heimelf nach zweitem Gegentor gebrochen - Windigsteig legt nach

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kommt Japons zu einer sehr guten Einschussmöglichkeit, im Gegenzug ist aber Windigsteig erfolgreich. Nach Angriff über die linke Seite setzt sich Markus Polly in den Strafraum durch und legt noch ab. In der 49. Minute kommt Michal Niederle an der zweiten Stange ans Leder und kann zum 0:1 verwerten.

Japons reagiert auf den Rückstand, kommt zu Chancen und trifft einmal die Stange, auf der anderen Seite legt Windigsteig aber Mitte des Durchages nach. In der 62. Minute findet der gegnerische Tormann in Petr Liska seinen Meister, der gekonnt auf 0:2 stellt. Die Heimelf kann danach nicht mehr zusetzen und erleichtert dem Gegner durch Fehler das Tore schießen.

Matthias Koll flankt nach 64 Minuten Richtung Tor, der Keeper lässt das Leder durch und es steht 0:3. Wieder nur kurze Zeit später trifft ein Verteidiger von Japons seinen Kollegen, das Spielgerät landet bei Michal Niederle, der in der 67. Minute völlig frei einschiebt. In der Schlussphase erhöht Windigsteig noch einmal das Torkonto, Petr Liska spitzelt den Ball in Minute 81 zum 0:5 Endstand in die Maschen.

Tooor für den SVW! Was macht Japons da? Langer Einwurf in die Mitte. Die Heimischen stehen sich selber im Weg und bringen den Ball nicht weg. Liska kommt an die Frucht und haut diesen mit der Picke in's Gehäuse

Alexander Irschik, Ticker-Reporter

Stimme zum Spiel:

Gerhard Pfeisinger (Trainer Windigsteig): "Es war ein nervöser Beginn von beiden Teams, nach ausgeglichenem erstem Abschnitt hatte Japons die erste Chance, wir trafen im Gegenzug zur Führung. Nach dem 2:0 war der Gegner gebrochen und wir erzielten nach drei Fehlern von Japons noch drei Tore. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, sie war in der zweiten Hälfte auch mutiger in der Offensive. Der Sieg geht in Ordnung, auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist."

Die Besten bei Windigsteig: Patrick Bauer (IV), Markus Polly (LM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten