Vereinsbetreuer werden

Karlstein/Thaya vergibt gegen Japons 2:0-Führung

SV Union Japons
SG Karlstein/Thaya

2. Klasse Waldviertel Thayatal: Am Sonntag verbuchte der SV Raiffeisen Union Japons vor etwa 80 Fans einen 4:2-Erfolg gegen den SG Karlstein/Thaya. Der SV Union Japons ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel hatte sich der SVU Japons auf dem Platz von Karlstein/Thaya die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit 3:1 gewonnen.

Für das 1:0 und 2:0 war Josef Sindelar verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (15./39.) und sorgte so für eine komfortable Führung der SG Karlstein/Thaya. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Der Elfmeter-Treffer von Tomas Valek bedeutete nach 57 Minuten vor den 80 Zuschauern den Anschluss für den SV Raiffeisen Union Japons In der 64. Minute gelang dem Heimteam, was zur Pause in weiter Ferne war: der Ausgleichstreffer durch Jan Kolarik. Der SG Karlstein/Thaya kam nicht mehr ins Spiel zurück, Stefan Bock brachte den SV Union Japons sogar in Führung (73.). Mit dem 4:2 sicherte Valek dem SVU Japons nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (77.). Karlstein/Thaya ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und bot dem SV Raiffeisen Union Japons nicht mehr Paroli, sodass das Polster der ersten Halbzeit nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Japons mit erfolgreicher Aufholjagd

Trotz der drei Zähler machte der SV Union Japons im Klassement keinen Boden gut. Neun Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat der SVU Japons derzeit auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für den SV Raiffeisen Union Japons, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der SG Karlstein/Thaya muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Wann bekommt Karlstein/Thaya die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den SV Union Japons gerät man immer weiter in die Bredouille. In der Verteidigung des SG Karlstein/Thaya stimmt es ganz und gar nicht: 48 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Fünf Siege, ein Remis und elf Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für Karlstein/Thaya nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sechs Begegnungen zurück.

Vor heimischem Publikum trifft der SVU Japons am nächsten Sonntag auf den ESV Schwarzenau, während der SG Karlstein/Thaya am selben Tag den SVU Langau in Empfang nimmt.

2. Klasse Waldviertel Thayatal: SV Raiffeisen Union Japons – SG Karlstein/Thaya, 4:2 (0:2)

  • 77
    Tomas Valek 4:2
  • 73
    Stefan Bock 3:2
  • 64
    Jan Kolarik 2:2
  • 57
    Tomas Valek 1:2
  • 39
    Josef Sindelar 0:2
  • 15
    Josef Sindelar 0:1