7:0! Pottschach hatte mit Natschbach leichtes Spiel

Perfektepottschach svsfr natschbach unionSaisonstart für den SVSF Pottschach. Dem Team von Harry Bock wurde es in Runde 1 der 2. Klasse Wechsel aber auch nicht allzu schwer gemacht. Die Union Natschbach präsentierte in desolater Verassung und schlitterte in der Fremde in eine 0:7-Abfuhr. "Wir gingen mit den Chancen teilweise fahrlässig um, ein zweistelliger SIeg war drinnen", meinte Spielertrainer Bock.

 

Mit einem Doppelschlag  stellte Pottschach die Weichen früh auf Sieg: Nach Flanke von Slobodan Mazic war Bock in der 13. Minute im Strafraum zur Stelle und fixierte das 1:0. Das 2:0 durch Mazic bereitete 60 Sekunden später Stögerer vor, nach 20 Minuten stand es bereits 3:0: Mazic hebt einen Freistoß über die Mauer in die Maschen, Gäste-Keeper Scheibenreif ist zum 3. Mal bezwungen.

 

Rene Breitenecker bejubelte sein 1. Meisterschafts-Tor

Beim 4:0 in der 33. Minute erlebte Rene Breitenecker eine Premiere, er versenkte einen Elfmeter eiskalt. "Sein 1. Meisterschafts-Treffer im gefühlten 130. Spiel", schmunzelte Bock. Natschbachs Niklas Morgenbesser hatte für das Foul (Torraub) die rote Karte gesehen.

Nach der Pause ging es ähnlich weiter: Daniel Pichler schoss zum 5:0 ins lange Eck ein (60.), Zoran Radulovic erhöhte nach Mazic-Querpass auf 6:0. Beim 7:0 verwertete Stögerer per Kopf einen Corner von Mazic. In der 90. Minute flog auch Gäste-Goalie Scheibenreif wegen einer Tätlichkeit vom Platz.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten