Aspang begnügte sich in Willendorf mit 3:1-Sieg

Die willendorf svaspang scPflicht erfüllt hat in der 1. Runde der 2. Klasse Wechsel der SC Aspang: Der Titelkandidat ließ bem SV WIllendorf nichts anbrennen, zeigte aber Schwächen bei der Chancen-Auswertung. Daher schaute für die Burschen von Markus Ungersböck auch "nur" ein 3:1-Sieg heraus. "Unsere Leistung war gut, aber verbesserungswürdig. In Summe bin ich zufrieden", so Ungersböck.

 

 

Die Heimischen schwächten sich früh selbst, Tutku Yavuz sah für ein überhartes Foulspiel in der 18. Minute die rote Karte. Zu zehnt hielt Willendorf bis zur 41. Minute das 0:0, ehe Stefan Fritz einen gelungenen Vorstoß über die Seite zur Gäste-Führung abschloss. Mit dem 0:2 kurz nach der Pause kam mehr Ruhe ins Spiel der Gäste: Über Strebl und Hartl kam der Ball zu Sandor Jager, der Stürmer schloss erfolgreich ab.

 

Andreas Kager fixierte den 3. Aspanger Treffer

In der 51. Minute lie0 sich Andreas Kager als Schütze des 0:3 feiern, er wurde von Fritz ideal freigespielt und finalisierte mit Erfolg. Auch beim Willendorfer Ehrentreffer hatte ein Gäste-Kicker seine Beine im Spiel. Nach einem Outeinwurf herrschte wegen der tiefstehenden Sonne Konfusion in der Aspanger Abwehr, Janos Kristof drückte zum Endstand von 1:3 ab (78.).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten