Bad Erlach landet den ersten Zu-Null-Sieg

Derbad-erlach svwillendorf sv SV Bad Erlach wurde am 9. Spieltag der 2. Klasse Wechsel seiner Favoritenrolle gerecht, schoss gegen Nachzügler SV Willendorf einen 4:0-Sieg heraus. Damit glückte der Elf von Jürgen Eidler der 1. Zu-Null-Erfolg im Laufe dieser Saison, Keeper Stefan Lechner blieb zum bereits 2. Mal ohne Gegentor. Willendorf hat weiter nichts zu lachen, verlor auch das 9. Saisonmatch und ist drei Partien ohne Torerfolg.

 

Bad Erlach tat sich gegen Willendorf speziell vor der Pause schwer, der Sieg stand aber nie zur Diskussion. Mit dem 1. Angriff sorgte Marc Payer in der 1. Minute fürs 1:0, anschließend schlief das Spiel etwas ein. Die Heimischen agierten zu wenig druckvoll nach vorne, probierten es zu selten über die Seiten. Ein Eigentor von Felix Woltron hatte in der 40. Minute das 2:0 zur Folge.

 

Zwei Malus-Vorlagen hatten das 3:0 und das 4:0 zur Folge

In den zweiten 45 Minuten klappte bei den Gastgebern einiges besser, der Lohn waren zwei weitere Tore: Nach einem idealen Pass von Malus spielte Christopher Zwischitz 18 Meter vor dem Tor einen Verteidiger aus und netzte überlegt ein. Das 4:0 erzielte Phliipp Müller per Kopf nach einer Malus-Flanke. Oliver Jager fasste bei den Gästen im Finish wegen Foulspiels die rote Karte aus. "In Summe sind wir natürlich zufrieden", meinte Bad Erlachs Obmann Andreas Freihammer.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten