Aus dem Duell kann noch ein Dreikampf werden

Die 2-klasse-wechselTiitel-Entscheidung in der 2. Klasse Wechsel spitzt sich zu: Nach dem jüngsten Umfaller von Leader Hochwolkersdorf in Aspang (0:1) schmolz der Rückstand auf Hochneukirchen auf einen Punkt. Doch aus dem Hinterhalt pirscht sich möglicherweise der lachende Dritte heran: Ternitz holt mächtig auf, liegt nur noch fünf Zähler hinter Hochwolkersdorf zurück. Und Gegner Bad Erlach wird am Freitag zu Hause kaum zum Stolperstein für die Ecker-Elf werden.

 

Für Ternitz gilt in den verbleibenden drei Runden: Hausaufgaben erledigen und abwarten, was die Konkurrenz macht. Der Erfolgsrun der Truppe von Jürgen Ecker ist in jedem Fall beachtlich: Am Ende des 16. Spietages - nach der 1:3-Niederlage in Puchberg - betrug der Rückstand auf Hochwolkersdorf 14 Zähler und auf Hochneukirchen satte zwölf Punkte.

 

Ternitz ist bestes Frühjahrsteam

Doch in den vergangenen Wochen setzten Simon Capellmann (mit zwölf Toren Topscorer des Teams) und Co. zu einer phänomenaien Aufholjagd an: In sieben Spielen heimste Ternitz 19 Punkte ein. Nur Hochneukirchen kam - im Gegensatz zu Hochwolkersdorf, das gegen Ternitz zu Hause 2:3 verlor - mit einem blauen Auge (0:0) davon. Das Führungsduo schwächelte im selben Zeitraum bedenklich: Hochneukirchen holte gerade mal elf, Hochwolkersdorf gar nur zehn von 21 möglichen Punkten. 

Mit diesem Erfolgsrun setzte sich Ternitz an die Spitze der Frühjahrstabelle (23 Punkte, vor Hochneukirchen/20 und Hochwolkersdorf/19). Die Frage ist: Geht da noch mehr, schafft die Ecker-Elf noch die Sensation, indem sie den Titel ergattert? Das Rest-Programm lässt solche Spekulationen zumindest zu: Ternitz benötigt gegen Bad Erlach, in Schottwien und gegen Natschbach neun Punkte - eine machbare Aufgabe!

 

Chancen auf Platz 1 nur gering

Die Konkurrenz müsste aber arg schwächeln: Hochwolkersdorf dürfte - aufgrund des klar besseren Torverhältnisses (+45, Ternitz hat +22)  - gegen Grünbach, in Bad Erlach und gegen Schottwien insgesamt nur drei Punkte einfahren. Hochneukirchen (Torverhältnis +46) wären gegen Aspang, in Grünbach und gegen Bad Erlach vier Punkte gestattet. Da beide Titelfavoriten in den verbleibenden drei Spielen je zweimal Heimvorteil genießen, sind die Chancen von Ternitz auf Platz eins äußerst gering. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und das Nervenflattern beim Fürungsduo hat längst eingesetzt.

 

Werde Live-Ticker-Reporter und übertrage das Spiel Deines Vereins via Handy live

 

Das Programm der 24. Runde:

Freitag, 18.15 Uhr:

Ternitz - Bad Erlach

Freitag, 20 Uhr:

Hochneukirchen - Aspang

Samstag, 17 Uhr:

Hochwolkersdorf - Grünbach

Puchberg - Natschbach/L.

Sonntag, 17 Uhr:

Wllendorf - Schottwien

St. Egyden/Stfd - Neunkirchen

Bereits gespielt:

Grimmenstein - Mönichkirchen 1:0

 

Christian Reichel

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten