Ternitz: Coach Ecker trat zurück, ihm folgt Markus Baier nach!

Ausnahme ternitz askbestätigten die Regel - doch in der Regel verlassen Trainer einen Verein nach einer längeren Misserfolgsserie. Nicht so geschehen beim ASK Ternitz: Dort leistete Jürgen Ecker speziell im Frühjahr hervorragende Arbeit ab, führte das Team in der Rückrunden-Tabelle auf Platz eins, noch vor Meister Hochneukirchen und Vizemeister Hochwolkersdorf. Denoch wurde Anfang der Woche die Trennung vollzogen: Diese ging von Ecker aus, mangels sportlicher Perspektiven.

 

Ecker erzählte am Freitag gegenüber unterhaus.at, was drei Tage zuvor in Ternitz vor sich ging: "Ich wollte nicht nur, dass die Mannschaft beisammen bleibt, sondern auch der eine oder andere neue Spieler hinzukommt, damit wir auch kommende Saison vorne mitspielen können." Doch von Seiten des Klubs handelte sich Ecker für seine Pläne eine Absage ein: "Es schaut so aus, als wären die finanziellen Mittel nicht mehr vorhanden."

 

Markus Baier folgt Ecker als Trainer nach

Warum das so ist, darüber kann Ecker nur spekulieren: "Fakt ist, dass der Verein personell schwach aufgestellt ist, was die Funktionäre betrifft. Und ich habe den Eindruck, dass er von der Gemeinde ziemlich in Stich gelassen wird." Fakten, die Ecker dazu  bewogen, einen Schlussstrich zu ziehen, um sich neuen Herausforderungen zu widmen: "Ich bin nun für alles sportlich Interessante offen."

Von Klubseite bedauerte Obmann Klaus Windbichler den Abgang: "Doch wir konnten Jürgens Vorstellungen nicht umsetzen, gehen keine finanziellen Abenteuer ein. Den Meistertitel kannst Du Dir sowieso nicht kaufen." Neuer Trainer wird Markus Beier: "Er spielte früher in der Landesliga, arbeitet schon länger im Verein mit und kennt unsere Mannschaft in- und auswendig." Geplant sind zwei neue Spieler, "doch sie werden weniger Verstärkungen als vielmehr Kader-Ergänzungsspieler sein", erläuterte Windbichler. Angepeilt wird kommende Woche wieder ein Top-3-Platz.

 

Christan Reichel

Jetzt Fan werden von unterhaus.at Niederösterreich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten