Vereinsbetreuer werden

Der SV Grünbach und der Kampf im Tabellenmittelfeld

Unter die ersten Sechs der 2. Klasse Wechsel möchte der SV Grünbach in diesem Jahr einziehen. Um jenes Ziel zu erreichen, arbeitet man während der ungewöhnlich langen Vorbereitung intensiv und gezielt. Man kann sich punktuell verstärken, muss jedoch einen schwerwiegenden Abgang kompensieren. Die Konkurrenten im Tabellenmittelfeld werden erneut stark erwartet, man möchte es dennoch jedem Gegner so schwierig wie möglich machen.

 

Gezielte Saisonvorbereitung

Der SV Grünbach startet als Vorjahressiebter in die neue Saison und Trainer Thomas Schönleitner klärt über die aktuelle Situation auf: „Wir haben die Zeit genutzt, denn die spielfreie Zeit war lang genug. Wir haben durchtrainiert und durch die lange Vorbereitung konnten wir gezielter trainieren. Die Trainingsbeteiligung war sehr hoch, aktuell ist sie durch die Urlaubszeit natürlich etwas weniger.“ Verstärken kann man sich mit Spielern wie Ferenc Ruzsik, Philipp Bauer, Peter Gajan und Kristian Kutak, muss allerdings auch einen herben Verlust auf Seiten der Abgänge verkraften: „Wichtig war, dass wir den Kader halten. Mit Kovacs haben wir nicht nur sportlich, sondern auch menschlich einen herben Verlust. Er kann die nötige Zeit nicht mehr aufbringen, ansonsten konnten wir alle Spieler halten. Wir wollen den Weg mit dem aktuellen Kader weitergehen und haben uns punktuell verstärkt. Jetzt liegt es an den Burschen.“

Obere Tabellenhälfte gilt als Saisonziel

Auch die ersten Testspiele liegen bereits zurück und Schönleitner ist mit der Form seiner Truppe durchaus zufrieden: „Im Prinzip sind die Spiele in der Vorbereitung eine fifty-fifty Geschichte. Gegen Wöllersdorf haben wir zum Beispiel verloren, dabei haben allerdings sieben Spieler aus der Startelf gefehlt. Die Partie war komplett offen und die jungen Nachkommenden haben das sehr gut gemacht. Es gibt im taktischen Bereich noch Feinabstimmungen zu tätigen, aber bis zur Meisterschaft ist noch etwas Zeit.“ Der Übungsleiter arbeitet intensiv mit seiner Mannschaft und erwartet eine starke Konkurrenz: „Ich bin ein Typ, der den maximalen Erfolg haben will. Ich fordere für diese Klasse sehr viel. Die 2. Klasse Wechsel hat sich zu einer der stärksten 2. Klassen entwickelt, das sieht man auch an den Vorbereitungsspielen.“ Konkret möchte Thomas Schönleitner im Idealfall in der oberen Tabellenhälfte landen: „Wir werden es jedem Gegner maximal schwer machen und mit Demut sowie Respekt vor jedem Gegner an die Sache ran gehen. Unter die ersten Sechs wollen wir auf jeden Fall. Für die Meisterschaft gibt es in diesem Jahr stärkere Mannschaften. Dafür ist unser Prozess auch noch nicht so weit.“

 

Zugänge:

Ferenc Ruzsik (Schlöglmühl)

Philipp Bauer (SC Ritzing)

Peter Gajan (zuletzt Slowakei)

Kristian Kutak (FC Ausseerland)

 

Abgänge:

Gabor Kovacs (Karrierepause)

 

Vorbereitungsspiele im Überblick:

Fr., 18.06.21       18:30     Schönau (2. Klasse Triestingtal) 3:3 (1:1)

Sa., 10.07.21      16:00     Berndorf II (2. Klasse Steinfeld) 7:0 (3:0)

Fr., 16.07.21       19:30     ASV Baden (2. Klasse Triestingtal) 3:1 (1:0)

Mi., 21.07.21     19:30     Bad Fischau-Brunn (Gebietsliga Süd/Südost Reserve) 6:1 (0:0)

So., 25.07.21      18:00     Wöllersdorf (2. Klasse Steinfeld) 0:3 (0:1)

Sa., 31.07.21      18:00     Lanzenkirchen (2. Klasse Steinfeld) -:- (-:-)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!