Ternitz nahm aus Aspang einen Punkt mit

Deraspang scternitz ask SC Aspang bleibt auch nach neun Spieltagen als einziges Team der 2. Klasse Wechsel unbesiegt, gab im Heimspiel gegen Ternitz aber zum vierten Mal Punkte ab: Die Schützlinge von Markus Ungersböck mussten sich nach 90 Minuten mit einem 1:1-Remis zufrieden geben. Der Rückstand auf Leader Grimmenstein beträgt nunmehr fünf Punkte, Ternitz rangiert mit 16 Zählern auf Rang fünf.

 

Die erste Halbzeit verlief für die Gastgeber nicht nach Wunsch, das Team wirkte zu verhalten, war nicht in der Lage, Druck zu erzeugen. Dennoch boten sich den Heimischen gute Möglichkeiten, das Führungstor ließen sich jedoch die Gäste gutschreiben: Simon Capellmann schoss in der 43. Minute ins lange Eck ein. "Wir agierten in dieser Situation viel zu zaghaft und passiv, so etwas ärgert mich maßlos", offenbarte Heim-Coach Ungersböck nach dem Spiel.

 

Hartl verschoss Elfmeter, Vantuch glich zum 1:1 aus

In der 2. Hälfte präsentierte sich Aspang wie ausgewechselt, vergab jedoch die besten Chancen: Vantuch, Kis und Schober brachten den Ball nicht im Velmer Tor unter. Auch die Chance eines Strafstoßes konnte nicht genutzt werden: Kapitän Alexander Hartl schoss den Elfmeter in der 70. Minute neben das Tor. Fünf Minuten später war es dann doch soweit, schoss Martin Vantuch aus 16 Metern ins kurze Eck ein (75.). In der 90. Minute parierte Ternitz-Goalie Leidl den Aspanger Matchball, wehrte den Freistoß von Pölzlbauer bravourös ab. Den Gästen wurde im Finish ein Treffer von Capellmann aberkannt, der Ball soll bereits zuvor die Torlinie überschritten haben.

 

Christian Reichel

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten