Scheiblingkirchen II legt Mönichkirchen 3:0 flach

Das scheiblingkirchen usvmoenichkirchen fcjunge Team des USV Scheiblingkirchen sammelte in seinem Premieren-Jahr in der 2. Klasse Wechsel viel Erfahrung, beendete die Hinrunde an 12. Stelle. Möglich machte dies die gelungene Vorstellung im letzten Spiel der Herbstsaison. Das Team von Trainer Thomas Handler drückte dem Spiel gegen den FC Mönichkirchen seinen Stempel auf, gewann 3:0.

 

Die Scheiblingkircher Truppe kam mit Fortdauer der Hinrunde immer besser in Schwung, bot am Samstag gegen Mönichkirchen eine starke Leistung. Die fünftplatzierten Gäste kamen in 90 Minuten zu keiner echten Torchance. "Wir haben 90 Minuten die Partie bestimmt. Was uns lange Zeit fehlte, war die Power über 90 Minuten. Das müssen die Spieler auch selbst noch viel an sich arbeiten", weiß Coach Thomas Handler.

 

Sehenswert das 2:0, äußerst kurios das 3:0

Das 1:0 erzielten seine Schützlinge in der 40. Minute: Michael Ostermann verwertete an der 2. Stange einen Stanglpass von Joseph Ouma. In der 54. Minute faustete Gäste-Keeper Jakoubek einen Eckball von Ostermann nur kurz weg, Samuel Glöckel schoss aus 17 Metern volley und sehenswert ein. Gäste-Kapitän Thomas Morgenbesser sah in der 73. Minute die gelb-rote Karte.

Kurios das 3:0 in der 77. Minute: Ein Gäste-Verteidiger versuchte zu klären, putzte aus, der Ball prallte gegen den Rücken von Umut Orhan und flog über Jakoubek retour in die Maschen. In der 93. Minute flog bei Mönichkirchen auch noch Attila Szücs vom Platz, er fasste wegen Schiri-Beleidigung die rote Kate aus.