420 Zuschauer beim Derby - Pottschach feiert Kantersieg über Ternitz

ASK Ternitz
SVSF Pottschach

Am Samstag traf in der 10. Runde der 2. Klasse Wechsel der Tabellenzehnte ASK Ternitz vor heimischem Publikum auf den Tabellenachten SVSF Pottschach. ASK Ternitz verlor in Runde 9 mit 0:8 gegen SC Hochwolkersdorf, während SVSF Pottschach 3:0 gegen Union Natschbach-L. gewann.


Doppelschlag der Gäste

SVSF Pottschach spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Martin Nyari beweist in Minute 10 nach einem hohen Ball über die Abwehr Goalgetter-Qualitäten und stellt überlegt auf 0:1. Kurz darauf erhöhen die Gäste den Vorsprung, Kevin Senft zieht in Minute 16 per Volley ab und stellt mit dem Treffer zum 0:2 sein Können unter Beweis.

In den ersten 30 Minuten ist Pottschach die klar bessere Mannschaft und zeigt dabei eine tolle Leistung, danach findet Ternitz auch ins Match und kann die Begegnung bis zur Halbzeit etwas offener gestalten, ohne nach vorne aber richitg gefährlich zu werden. Beim Stand von 2:0 für die Gastmannschaft geht es in die Kabinen.

Pottschach legt fünf Tore nach

Auch im zweiten Spielabschnitt ist Pottschach im Derby die spielbestimmende Mannschaft und baut den Vorsprung rasch aus. Martin Nyari (52.), Philipp Stögerer in der 63. Minute per Elfer und Szabolcs Fekete (66.) erhöhen auf 0:5, die Gäste zeigen dabei schöne Kombination und haben das Geschehen klar im Griff. In der 73. Minute gelingt Ternitz zumindest aus abseitsverdächtiger Position der erste Treffer, Ayhan Atabinen verkürzt auf 1:5. 

In den Schlussminuten kommen die Zuschauer noch einmal auf ihre Rechnung, in Minute 85 staubt Helmut Ratzinger nach einem Eckball zum 1:6 ab, Markus Lechner zeigt in der 87. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:7. Nach dem Gegentreffer sorgt Ternitz noch einmal für Ergebniskosmetik, Ayhan Atabinen trifft in der 90. Minute zum 2:7 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Manuel Mannsfeldner (Trainer Pottschach): "Wir haben in den ersten 30 Minuten phänomenal gespielt und lagen zur Pause verdient 2:0 in Führung. Es war insgesamt ein eindeutiges Spiel, wir haben uns noch Chancen auf einen höheren Sieg herausgespielt. Die Mannhaft hat gerade in einem Derby über 90 Minuten eine sehr starke Leistung gezeigt, wir haben schöne Tore erzielt und am Ende ganz verdient gewonnen."

 

ASK Ternitz - SVSF Pottschach

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten