Manuel Walk mit Doppelpack - Schlöglmühl gewinnt gegen Schottwien

ASK Schlöglmühl
FC Schottwien

Am Samstag traf in der 10. Runde der 2. Klasse Wechsel der Tabellendreizehnte ASK Raiba Schlöglmühl vor heimischem Publikum auf den Tabellensiebten FC Schottwien. ASK Raiba Schlöglmühl verlor in Runde 9 mit 0:5 gegen FC Mönichkirchen, während FC Schottwien 0:3 gegen SV Willendorf verlor . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen.


Rasches erstes Tor

ASK Schlöglmühl kommt deutlich frischer aus der Kabine und bekommt das Match vor 120 Zuschauern schnell in den Griff. Die Heimelf geht auch rasch in Führung, in der 12. Minute bewahrt Manuel Walk mit dem Treffer zum 1:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trifft aus 17 Metern in die Maschen. Die ersten 20 Minuten gehören Schlöglmühl, danach ist die Begegnung weitergehend ausgeglichen und geprägt von Zweikämpfen.

Spielerisch ist die Partie auf keinem Top-Niveau, beide Seiten gönnen sich aber keinen Zentimeter und so sind Chancen im Laufe des ersten Durchganges Mangelware. Schottwien hat bis zur Pause ein optisches Übergewicht, kann daraus aber kein Kapital schlagen und so bleibt es bei der knappen Führung für Schlöglmühl.

Gäste drängen auf Ausgleich - Entscheidung in Nachspielzeit

Schlöglmühl startet aggressiv in die zweite Hälfte und zeigt weiter eine kämpferisch starke Leistung, die Gäste versuchen auf der anderen Seite rasch den Ausgleich zu erzielen und das Spiel bleibt spannend. Lange Zeit haben die Hausherren die Begegnung unter Kontrolle, in den letzten 20 Minuten macht Schottwien hinten auf, riskiert nach vorne noch mehr und drängt auf das 1:1.

Die Gäste finden in dieser Phase auch zwei gute Chancen vor, bleiben an diesem Tag aber ohne Treffer. Schlöglmühl steht in den Schlussminuten gut und lauert auf Konter zur Entscheidung, bereits in der Nachspielzeit sorgen die Gastgeber mit einem schnellen Gegenstoß für das zweite Tor. Manuel Walk bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 94. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 2:0. Kurz danach pfeift der Schiedsrichter das Spiel ab und Schlöglmühl feiert den zweiten Saisonsieg

Stimme zum Spiel:

Fritz Schanner (Trainer Schlöglmühl): "Spielerisch war das Match von beiden Seiten nicht berauschend, kämpferisch waren wir aber top. 20 Minuten hatten wir die Oberhand und gingen auch in Führung, in den letzten 20 Minuten des Spieles hat Schottwien ordentlich Druck gemacht und kam noch zu Chancen. Wir haben in der Nachspielzeit durch einen Konter das Match entschieden, am Ende war der Sieg verdient."

 

ASK Schlöglmühl - FC Schottwien

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten