Siegestor knapp vor der Pause - Schottwien gewinnt knapp gegen Schlöglmühl

FC Schottwien
ASK Schlöglmühl

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Wechsel auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Schottwien und ASK Raiba Schlöglmühl freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASK Raiba Schlöglmühl mit 2:0 das bessere Ende für sich, beide Vereine wollten nach zuletzt Niederlagen auf die Erfolgspur zurück.


David Polleres trifft nach 37 Minuten

Vor 90 Zuschauern findet Schlöglmühl besser aus den Startlöchern und ist in den ersten 15 Minuten das stärkere Team, die Gäste kommen auch zu einer sehr guten Möglichkeit durch Stefan Huszovits, die aber nicht zum Erfolg führt.

In weiterer Folge hat aber Schottwien mehr Ballbesitz und bekommt das Geschehen besser in den Griff, die Hausherren versuchen nach vorne aktiv zu werden, der letzte Pass funktioniert in dieser Phase aber nicht. In der Schlussphase des ersten Abschnittes geht Schottwien doch noch in Führung, nach einem Freistoß bekommen die Gäste den Ball nicht wirklich weg, in der 37. Minute ist David Polleres zur Stelle und verwertet zum 1:0. Die Gastgeber scheitern danach noch mit Pech an der Latte und gehen mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

Nach Wiederbeginn haben zunächst die Gäste die große Chance auf den Ausgleich, Schlöglmühl bringt aber wieder den Ball nicht im Kasten unter. Es entwickelt sich ein relativ ausgeglichenes Match, das Gästeteam ist optisch besser, Schottwien verteidigt aber gut.

Die Heimelf lauert auf Konterchancen und findet so auch gute Gelegenheiten auf die Entscheidung vor, kann dies aber nicht nützen. Damit bleibt die Partie bis zum Schluss knapp, Schottwien bringt den Vorsprung schließlich über die Zeit.  

Stimme zum Spiel:

Mario Born (Trainer Schottwien): "Schlöglmühl war in den ersten 15 Minuten besser, dann hatten wir mehr Ballbesitz und gingen nach einem Freistoß in Führung. Schlöglmühl fand nach der Pause eine gute Torchance vor, wir hatten Möglichkeiten aus Konter auf den zweiten Treffer. Wir haben probiert Fußball zu spielen, wollten den Sieg am Ende mehr und dieser war auch verdient."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten